23. August 2017 / 13:54 Uhr

Wegen Berater: Wechsel von Jairo zu Hannover 96 trotz Einigung mit Spieler und Verein geplatzt

Wegen Berater: Wechsel von Jairo zu Hannover 96 trotz Einigung mit Spieler und Verein geplatzt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
... wie der des Mainzers Jairo Samperio ...
Sollte eigentlich schon Mittwochvormittag zum Medizincheck nach Hannover kommen: Jairo Samperio. © imago
Anzeige

Weil der Berater zu viel Geld gefordert haben soll, ist der Wechsel des ehemaligen spanischen U21-Nationalspielers Jairo Samperio zu Hannover 96 geplatzt. Mit Verein und Spieler soll man sich bereits einig gewesen sein.

Anzeige

Eigentlich hätte er der nächste 96-Neuzugang sein sollen: Linksaußen Jairo Samperio. Wie Hannover 96 jetzt bekannt gab, war man sich mit dem Spieler und dem abgebenden Verein FSV Mainz 05 bereits einig. Alle Details wie Gehalt, Vertragslänge und Ablösemodalitäten seien geklärt gewesen. Bereits Mittwochvormittag sollte der ehemalige spanische U21-Nationalspieler zum Medizincheck in Hannover erscheinen. Stattdessen ist der Wechsel jetzt geplatzt.

Anzeige

Das sind die Transfergerüchte rund um Hannover 96

Ryan Kent: 96 bemüht
 sich um Ryan Kent von Liverpool FC, dem Club von
 Trainer Jürgen Klopp. Der 20-jährige Linksaußen bereitete beim 3:0 gegen Bayern beim Audi-Cup ein Tor vor. Zur Galerie
Ryan Kent: 96 bemüht sich um Ryan Kent von Liverpool FC, dem Club von Trainer Jürgen Klopp. Der 20-jährige Linksaußen bereitete beim 3:0 gegen Bayern beim Audi-Cup ein Tor vor. ©

Der Grund laut 96-Manager Horst Heldt: "Sein Berater Christian Wein von der Agentur Promoesport hat, obwohl wir ihm ein branchenübliches Angebot unterbreitet haben, seine eigenen Interessen mit übertriebenen Forderungen über die der Vereine und seines Spielers gestellt". Eine klare Ansage, für die Heldt in den sozialen Medien gefeiert wird.