06. November 2020 / 13:18 Uhr

Wegen Corona-Fall beim BFC Dynamo: ZFC Meuselwitz muss in Quarantäne

Wegen Corona-Fall beim BFC Dynamo: ZFC Meuselwitz muss in Quarantäne

Johannes David
Leipziger Volkszeitung
ZFC-Trainer Holm Pinder beim Spiel gegen Union Fürstenwalde.
Tiefer Schlag für ZFC-Trainer Holm Pinder: 13 seiner Spieler müssen in Quarantäne. © Mario Jahn
Anzeige

In der Partie gegen den Berliner FC Dynamo teilte sich der ZFC Meuselwitz mit dem Gegner in die Punkte rein. Im Anschluss fiel ein Corona-Test beim BFC positiv aus. Dadurch müssen nun auch alle Meuselwitzer, die am Wochenende auf dem Platz standen, in häusliche Quarantäne. Zudem meldet der Regionalligist Kurzarbeit an.

Anzeige

Meuselwitz. Nachdem beim BFC Dynamo, dem bislang letzten Regionalliga-Gegner des ZFC Meuselwitz, ein Corona-Fall aufgetreten ist, hat das Gesundheitsamt des Altenburger Landes am Donnerstag 13 Kicker der Zipsendorfer in häusliche Quarantäne geschickt. Jene Spieler, die gegen den BFC auf dem Platz standen, sind betroffen.

Anzeige

„Bei uns herrschte natürlich erst einmal helle Aufregung. Schließlich ist das nicht so einfach, weil einige der Spieler Familie haben“, sagte Trainer Holm Pinder dem SPORTBUZZER. „Natürlich ist das doof für uns, aber wir müssen die Situation so annehmen, wie sie ist.“ Der Rest des Teams hält sich momentan individuell fit. „Wir können nur an die Jungs appelieren, damit der Substanzverlust sich in Grenzen hält“, so Pinder. Überdies hat der Verein für die Regionalligaspieler Kurzarbeit angemeldet.