19. Dezember 2021 / 16:06 Uhr

Wegen Corona: Heimspiel von Turbine Potsdam gegen den VfL Wolfsburg abgesagt

Wegen Corona: Heimspiel von Turbine Potsdam gegen den VfL Wolfsburg abgesagt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 14.11.2021, Frauen Fussball GER, Saison 21/22, 2. Bundesliga , 1.FC Köln 1,FFc Turbine Potsdam , Franz Kremer-stadion Köln 1.FFC Turbine Potsdam, Fan, Aktion, Einzelbild, Foto Chai von der Laage DFL regulations prohibit any use of photographs as image sequences and/or quasi-video. EDITORIAL USE ONLY *** 14 11 2021, Frauen Fussball GER, Saison 21 22, 2 Bundesliga , 1 FC Köln 1,FFc Turbine Potsdam , Franz Kremer stadion Köln 1 FFC Turbine Potsdam, Fan, Aktion, Einzelbild, Foto Chai von der Laage DFL regulations prohibit any use of photographs as image sequences and or quasi video EDITORIAL USE ONLY
Unterstützung von den Rängen wird es heute keine geben - das Heimspiel von Turbine ist abgesagt. © imago images/Chai v.d. Laage
Anzeige

Frauen-Bundesliga: Das Topspiel sollte am Sonntagnachmittag angepfiffen werden, muss wegen Corona-Fällen im Team der Potsdamerinnen aber verlegt werden.

Für die Fußballerinnen von Turbine Potsdam ist das Fußballjahr 2021 früher beendet als gedacht: Das anstehende Bundesliga-Duell gegen den VfL Wolfsburg am Sonntag wurde abgesagt - weil drei Spielerinnen der Turbinen positiv auf Corona getestet wurden. Die Wolfsburgerinnen waren schon vor Ort und im Karl-Liebknecht-Stadion, als sie die Nachricht erreichte. "Uns erreichte heute Morgen die Info, dass Potsdamerinnen mit einer Corona-Person in Kontakt waren und dementsprechend testen werden", sagte VfL-Trainer Tommy Stroot.

Anzeige

Turbine schrieb auf ihrer Facebookseite: "Spiel findet nicht statt. Auf Grund mehrerer positiver Corona-Fälle, kann das heutige Spiel nicht stattfinden." Wie viele Spielerinnen betroffen sind, war zunächst unklar. VfL-Coach Stroot betonte: "Gesundheit geht vor, und ich stehe da auch voll hinter der Entscheidung und wünsche auf diesem Weg den Potsdamerinnen gute Besserung und unseren mitgereisten Fans einen guten Heimweg."

Mehr zum Thema

Damit überwintert Turbine mit 21 Punkten aus elf Spielen auf dem fünften Rang, der Auftakt zur Rückrunde muss aber auf sich warten lassen. Weiter geht es für das Team von Trainer Sofian Chahed am 6. Februar 2022 - dann gastieren die Potsdamerinnen bei Carl Zeiss Jena.