13. März 2020 / 09:31 Uhr

Wegen Coronavirus: Dynamo Dresden reist nicht nach Hannover

Wegen Coronavirus: Dynamo Dresden reist nicht nach Hannover

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Das Spiel zwischen Hannover 96 und Dynamo Dresden wird nicht stattfinden. 
Das Spiel zwischen Hannover 96 und Dynamo Dresden wird nicht stattfinden.  © Florian Petrow
Anzeige

Die Absage ist mittlerweile offiziell, trotzdem hatte 96-Gegner Dynamo Dresden schon vorher angekündigt, nicht zum Spiel nach Hannover zu fahren.

Anzeige
Anzeige

Dynamo Dresden kündigte am Donnerstagabend an, die Reise nach Hannover nicht anzutreten. Zu dem Zeitpunkt war die Partie noch nicht abgesagt. Mittlerweile gibt es allerdings eine offizielle Absage. Grund ist die Bekanntgabe des zweiten Coronavirus-Falls im Team von Hannover 96. Bei den beiden Infizierten handelt es sich um Timo Hübers und Jannes Horn. Alle 96-Spieler sind für die nächsten 14 Tage in häuslicher Quarantäne.

Die Bilder zum Hinspiel zwischen Dynamo Dresden und Hannover 96 (Oktober 2019)

Baris Atik (links) im Duell gegen 96-Verteidiger Julian Korb.  Zur Galerie
Baris Atik (links) im Duell gegen 96-Verteidiger Julian Korb.  ©
Mehr zu Hannover 96

"Werden keinesfalls irgendein Risiko eingehen"

„Unter diesen Umständen werden wir im Hinblick auf die Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter keinesfalls irgendein Risiko eingehen und deshalb auch nicht wie geplant am Samstag nach Hannover reisen. Alles andere wäre in der jetzigen Situation total verantwortungslos“, erklärte Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Minge in einer Vereinsmitteilung.

Sportredaktion Hannover/dpa

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt