24. Juli 2020 / 14:47 Uhr

Wegen des Aufstiegs der 1. Herren in die 3. Liga: VfB Lübeck III nur noch in der Kreisklasse C am Ball

Wegen des Aufstiegs der 1. Herren in die 3. Liga: VfB Lübeck III nur noch in der Kreisklasse C am Ball

Max Lübeck
Lübecker Nachrichten
Die 3. Herren des VfB Lübeck wird in der Saison 2020/21 in der Kreisklasse C an den Start gehen
Die 3. Herren des VfB Lübeck wird in der Saison 2020/21 in der Kreisklasse C an den Start gehen © Foto: VfB Lübeck 3. Herren/hfr
Anzeige

Weil für die Mannschaft von Trainer Kim-Arne Möller der Aufstieg der 1. Herren Priorität hat und weite Auswärtsfahrten folgen werden, hat sich die 3. Herren für eine Neumeldung in der Kreisklasse C entschieden

Anzeige

Der VfB Lübeck III wird in der neuen Spielzeit 2020/21 nicht mehr in der Kreisklasse A an den Start gehen. Obwohl man aus rein sportlicher Sicht nach dem Abstieg aus der Kreisliga in der Saison 2015/16 in der Kreisklasse A immer den souveränen sportlichen Klassenerhalt bejubeln konnte, entschieden sich die Verantwortlichen der 3. Herren, zur neuen Saison in der Kreisklasse C an den Start zu gehen.

Mehr zum VfB Lübeck

Weite Auswärtsfahrten in der 3. Liga, weniger Spiele in der Kreisklasse C - Trainer Kim-Arne Möller erklärt Gründe für die Neumeldung

Warum die Mannschaft diese Entscheidung getroffen hat, erklärt der Trainer der 3. Herren des VfB Lübeck, Kim-Arne Möller, gegenüber dem LN-Sportbuzzer: "Auch wenn wir den Klassenerhalt wie erwartet geschafft haben, spielt für uns der Aufstieg der ersten Mannschaft in die 3. Liga eine große Rolle. Es wird schwierig sein, nach beispielsweise einer nächtlichen Münchenreise von Samstag auf Sonntag morgens noch den Ball zu treffen. In der C-Klasse haben wir deutlich weniger Spiele, da versuchen wir die Spiele möglichst so zu legen, dass es keine Überschneidungen mit dem Spielbetrieb der Ersten gibt. Zudem kommt es uns sehr gelegen, dass in der C Klasse ein gewisser Restpegel zum guten Ton gehört."

Das erste Training des VfB Lübeck im normalen Trainingsmodus ohne Beschränkungen

Tommy Grupe und Florian Riedel mit sichtlich Spaß bei der Arbeit. Zur Galerie
Tommy Grupe und Florian Riedel mit sichtlich Spaß bei der Arbeit. ©

Stürmer Nino Dubanowski bleibt auch in der C-Klasse beim VfB Lübeck III

Kadertechnisch wird sich beim VfB Lübeck III wenig verändern und auch die leistungsstarken und erfahrenen Spieler bleiben der 3. Herren erhalten. Nino Dubanowski zum Beispiel, der für den VfB Lübeck III meistens als Stürmer erfolgreich auf Torejagd geht, erklärt gegenüber den LN: "Ich habe lange mit mir gerungen, ob ich den Weg mit in die C-Klasse gehen soll oder mir einen ambitionierteren Verein suchen sollte. Durch die Ungewissheit der Corona-Krise habe ich mich jedoch für ein weiteres Jahr beim VfB entschieden. Ich hoffe, dass ich der "neuen" C-Klassen-Truppe mit meiner Erfahrung weiterhelfen kann."

VfB Lübeck-Abwehrchef Christoph Hertel freut sich auf weitere Saison mit den "Bekloppten"

Und auch Abwehrchef Christoph "Pisto" Hertel bleibt dem Team von Trainer Möller erhalten: "Ich könnte schon in der Alten Herren spielen, habe aber mehr Bock, mir mit den Bekloppten einen in die Birne zu kippen und den Kater am nächsten Tag gemeinsam auszuschwitzen. Dass wir nur noch einmal die Woche trainieren, kommt mir auch sehr gelegen." Mit dem VfB Lübeck III sollte also in der Saison 2020/21 mehr als zu rechnen sein - sowohl sportlich in der Kreisklasse C, als auch auf den Rängen in den Stadien der 3. Liga!