10. Mai 2019 / 19:26 Uhr

Wegen Europa-League-Finale in Baku: Arsenal bangt um Mkhitaryan-Sicherheit

Wegen Europa-League-Finale in Baku: Arsenal bangt um Mkhitaryan-Sicherheit

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Henrikh Mkhitaryan könnte wegen seiner armenischen Herkunft in Aserbaidschan gefährdet sein. Fällt der Arsenal-Star deshalb im Europa-League-Finale aus?
Henrikh Mkhitaryan könnte wegen seiner armenischen Herkunft in Aserbaidschan gefährdet sein. Fällt der Arsenal-Star deshalb im Europa-League-Finale aus? © imago images / ZUMA Press
Anzeige

Muss der FC Arsenal das Finale der Europa League ohne Henrikh Mkhitaryan austragen? Ein Sprecher der Londoner erklärte am Freitag, dass Arsenal die UEFA um Garantien ersuche, damit Mkhitaryan sicher nach Baku reisen kann.

Anzeige
Anzeige

Der FC Arsenal sorgt sich beim Europa-League-Finale um die Sicherheit seines Mittelfeldspielers Henrikh Mkhitaryan. Das Endspiel soll am 29. Mai in der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku stattfinden. Mkhitaryans Heimatland Armenien und Aserbaidschan streiten sich jedoch seit vielen Jahren wegen eines Grenzkonflikts. Immer wieder kommt es zu blutigen Auseinandersetzungen.

Alle Sieger der Europa League

Im ersten Finale der neuen UEFA Europa League am 12. Mai 2010 in Hamburg gewann Atlético Madrid nach Verlängerung 2:1 gegen den FC Fulham. Zur Galerie
Im ersten Finale der neuen UEFA Europa League am 12. Mai 2010 in Hamburg gewann Atlético Madrid nach Verlängerung 2:1 gegen den FC Fulham. ©
Anzeige

Noch keine Garantien für die Sicherheit von Ex-BVB-Star Mkhitaryan in Baku

„Wir ersuchen die UEFA um Garantien, dass es sicher sein wird für ihn, nach Baku zu reisen“, erklärte ein Arsenal-Sprecher am Freitag. Noch lägen für die Sicherheit des Ex-BVB-Stars keine akzeptablen Garantien vor. Der Verein sei „natürlich hochgradig besorgt“, dass der Austragungsort des Finales eine Teilnahme Mkhitaryans unmöglich machen könne.

Mehr zur Europa League

Im Finale trifft der FC Arsenal um Kapitän Mesut Özil nach dem klaren Rückspiel-Erfolg im Halbfinale gegen den FC Valencia auf London-Konkurrent FC Chelsea. Die „Blues“ setzten sich im Elfmeterschießen gegen Eintracht Frankfurt durch.

50 ehemalige BVB-Spieler und was aus ihnen wurde

Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Dede, Andreas Möller, Márcio Amoroso und Stéphane Chapuisat heute? Zur Galerie
Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Dede, Andreas Möller, Márcio Amoroso und Stéphane Chapuisat heute? ©

ANZEIGE: 50% auf Trikotsatz + gratis Fußballtasche! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt