11. September 2019 / 15:02 Uhr

Weichen und Signale stellen zwischen Pleiße und Spree

Weichen und Signale stellen zwischen Pleiße und Spree

Udo Zagrodnik
SPORTBUZZER-Nutzer
In den Pokalspielen galt es für viele Mannschaften die Weichen für den weiteren Saisonverlauf zu stellen. USER-BEITRAG
In den Pokalspielen galt es für viele Mannschaften die Weichen für den weiteren Saisonverlauf zu stellen. © Udo Zagrodnik
Anzeige

Nicht alles läuft rund beim rollenden Fußball. Da sind Pflichtspiele, Sportbücher, Skandale und ein Sanierungsstau.

Anzeige
Anzeige

Leipzig/Regis-Breitingen. Am vergangenen Wochenende (mit der Länderspielpause) waren in vielen Regionen Pokalspiele angesagt. Der Autor dieser Zeilen (aus Regis-Breitingen) sah die Begegnung in Berga/Elster gegen den FSV Gößnitz. Im Leipziger Sportbuzzer sind die Teams aus dem Altenburger Land (Osterländer Volkszeitung) der Region/dem Ordner Ostthüringen zugeordnet.

Gößnitz wie im Vorjahr: Pokalhürde Berga/Elster übersprungen, ist eine von vielen Begegnungen. Der Spielbericht wurde mit vielen (Weitwinkel-)Fotos untermalt und beinhaltet weitere Sportthemen, so einen Sanierungsstau und einen Weltmeisterzug, dem die Verschrottung droht. Ein Trauerspiel sind seit Monaten die Geschehnisse rund um den Chemnitzer FC (einst FC Karl-Marx-Stadt). Das was über die Medien rüber kommt bzw. man erlebte es vor Ort selbst, das ist unter der Gürtellinie. Es entsteht der Eindruck, dass Kräfte einen Traditionsverein nach ganz unten abschieben oder auslöschen wollen. So etwas hatten wir doch schon mal im Leipziger Fußball und dann kam ein ausländischer Getränkeriese und ließ einen neuen Verein wachsen, rasant aufsteigen. Drei Platzverweise, Becherwurf, Spielabbruch: Diese Kreispokalpartie hatte es in sich, auch das ist unter der Gürtellinie.

Noch mehr Ergebnisse und bebilderte Berichte gibt es auf Kreispokal - Kreis Muldental/Leipziger Land, es waren torreiche Begegnungen dabei.

„Mein“ Heimatverein, der SV Regis-Breitingen, hatte spielfrei, spielt erst im Oktober, weil Gegner Borna auch im Sachsen-Pokal spielt(e). Borna ist mit einem 0:2 gegen die Bierstädter vom FSV Krostitz ausgeschieden.

Die Regionalliga Nordost: Am kommenden Freitag (Anstoß 19:30 Uhr, im „Bruno“) empfängt der Zweitplatzierte 1. FC Lok Leipzig den Berliner AK. Bei einem Sieg können die Probstheidaer am Spitzenreiter Hertha BSC II vorbeiziehen. Eintrittskarten im Vorverkauf kann man erwerben im Lokschen Fanshop (Leipzig-Zentrum, Schlossgasse) und bei der Leipziger Volkszeitung (Leipzig Peterssteinweg, Geschäftsstellen im Umland). Und es ist möglich im Internet (Loksche Homepage) über das elektronische Ticketsystem.

DURCHKLICKEN: Weichen und Signale stellen zwischen Pleiße und Spree

Nicht alles läuft rund beim rollenden Fußball. Da sind Pflichtspiele, Sportbücher, Skandale und ein Sanierungsstau. Zur Galerie
Nicht alles läuft rund beim rollenden Fußball. Da sind Pflichtspiele, Sportbücher, Skandale und ein Sanierungsstau. ©
Anzeige

Sportbücher und die Erinnerung an vergangene Zeiten

Hier im Fanshop (beim Petersbogen) kann man von der Anstecknadel bis zum Sweatshirt Vieles finden. Ich würde ein besonderes Buch empfehlen, das im vergangenen Mai auf den Markt kam: "125 Jahre. Vom VfB zum 1. FC Lokomotive Leipzig. Die Geschichte des Ersten Deutschen Meisters". Es beinhaltet auf rund 530 Seiten (Texte und Fotos) die Vereinsgeschichte, des im Stadtteil Probstheida beheimateten Vereins. Hier, südlich des Völkerschlachtdenkmals, im Bruno-Plache-Stadion (einst 1922 als VfB-Stadion geweiht) wurden schon viele „Fußballschlachten“ geschlagen.

Dazu passt auch das Buch „Schlachten, Tore, Emotionen, Das Bruno-Plache-Stadion in Leipzig-Probstheida“ (Christian Wolter, OM-Verlag, 2008).

Und es muss noch ein Bildband (von 2016) genannt werden: Neuauflage: "50 Jahre 1. FC Lokomotive Leipzig – Die Chronik in Bildern" , er beinhaltet die Jahre ab 1966, als der Verein in 1.FC Lokomotive umbenannt wurde. Damals gab es in der DDR eine Sportreform. Aus den Großclubs hatte man die Abteilung Fußball herausgelöst und sie wurden eigenständige Vereine. Vom genannten Bildband war die 1. Auflage (nach dem Erscheinen) innerhalb von drei Tagen vergriffen. Von der 2.Auflage kann man im Fanshop noch Restexemplare erwerben. Bei den Probstheidaern vom 1.FC Lok ist Andre Göhre der Chronist und es gibt mehrere, aktive Schreiber, die uns die Vereinsgeschichten nachvollziehen lassen. Beim Leutzscher Nachbarn BSG Chemie ist Jens Fuge seit Jahren einer der Macher. Wer in den Buchhandel schaut, in weitere Vereinsläden oder in den LVZ–Shop, der kann viele weitere Sportbücher finden.

Von der Pleiße an die Spree ins Berliner Regierungsviertel

Was auch erwähnt werden muss, das Dr. Fritz-Fröhlich-Stadion in meiner Heimatstadt, der Pleißestadt Regis-Breitingen. Im Jahr 2001 konnte auf dem Stadiongelände die wettkampftaugliche Sporthalle in Betrieb genommen werden. Da gab es noch den goldenen Plan Ost. Heute befinden sich in Nachbarschaft die neue Grundschule und die Kindertagesstätte. Ab dem Jahr 2003 erfolgten etappenweise Sanierungen der Sportstätte. Doch es gibt auch einen altersbedingten Stau. Seit Jahren gibt es Pläne, das Gebäude der Kegelbahn energetisch zu sanieren, um es vor dem Verfall zu retten und um den Kegelsport aufrecht zu erhalten. Die Kugeln sollen weiter rollen. Doch es klemmt mit Fördermitteln. Kürzlich mussten Bürgermeister Wolfram Lenk und sein Stellvertreter, der Vorsitzende des Sportvereins Werner Heiche, hierzu in der Bundeshauptstadt Berlin bei einer Bundesbehörde vorsprechen. Wie es nun weiter geht, das und vieles andere ist noch mit Fragezeichen behaftet. Man fragt sich manchmal, warum das heutige Deutschland in vielen Dingen so kompliziert aufgebaut ist, obwohl es auch einfacher geht, mit Durchblick für alle.

Mehr zum Fußball im Muldental

Fußball pur am Wochenende

Noch mehr Fußball gibt es auf https://www.sportbuzzer.de/leipzig/ und Kreisoberliga Ostthüringen (Herren) und UDO ZAGRODNIK, unter anderem mit einem Bundesliga-Fanbericht (Die Adler in Leipzig, redaktionell in den Ordner Kreis Leipzig gelegt).

Am kommenden Wochenende (13. bis15.09.) folgen nun wieder Punktspiele in den Ligen von der Bundesliga bis runter in die Kreise. Da werden wieder viele Weichen und Signale gestellt.

Kleine Fußball-Vorschau:

Freitag, 13.09.2019, Regionalliga Nordost, Bruno-Plache-Stadion, 1. FC Lok Leipzig gegen Berliner AK, Anstoß 19:30 Uhr

Samstag, 14.09.2019, Kreisoberliga MTL/LL, SV Tresenwald/Machern gegen SV Regis-Breitingen, Anstoß 15 Uhr

Samstag, 14.09.2019, Kreisoberliga Ostthüringen, FSV Gößnitz gegen SG SV 1876 Gera-Pforten, Anstoß 15 Uhr

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt