20. Mai 2019 / 14:57 Uhr

Weil Stelingen patzt: TSV Godshorn siegt und feiert Meisterschaft in Ilten!

Weil Stelingen patzt: TSV Godshorn siegt und feiert Meisterschaft in Ilten!

Dirk Drews
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Geschafft! Der TSV Godshorn steigt in die Landesliga auf.
Geschafft! Der TSV Godshorn steigt in die Landesliga auf. © Debbie Jayne Kinsey
Anzeige

In Ilten hatte der TSV Godshorn gleich mehrmals Grund zur Freude. Zum einen gewannen die Godshorner ihr Auswärtsspiel mit 4:0 - zeitgleich verlor Aufstiegskonkurrent Stelingen in Bemerode. Damit stand nicht nur die Meisterschaft der Bezirksliga 2 sondern auch der Aufstieg in die Landesliga. Natürlich wurde das ordentlich gefeiert.

Anzeige
Anzeige

Die schönsten Feiern, sind die, auf die man sich nicht vorbereitet. Trainer Niklas Mohs hatte jedwede Vorbereitung auf eine mögliche Meisterschaft in der Bezirksliga 2 verboten. T-Shirts oder gar Kaltgetränke gab es also nicht.

Als nach einer souveränen Leistung dann der 4:0 (1:0)- Sieg beim MTV Ilten feststand und vier Minuten später die 1:4-Niederlage des TSV Stelingen beim TSV Bemerode die Runde machte, gab es für die Spieler des TSV Godshorn kein Halten mehr.

"Nie mehr Bezirksliga, nie mehr, nie mehr"

„Nie mehr Bezirksliga, nie mehr, nie mehr“ hallte es aus der Spielertraube. 351 Tage nach dem der Abstieg trotz eines 1:1 beim VfL Bückeburg besiegelt worden ist, sind die Godshorner zurück in der Landesliga. Mit den letzten drei Kisten Bier, die noch aufzutreiben waren, begann die Aufstiegssause.

Fotos zur Partie zwischen dem MTV Ilten und TSV Godshorn:

Bierdusche für Coach Niklas Mohs! Zur Galerie
Bierdusche für Coach Niklas Mohs! ©
Anzeige

Godshorn stellt die beste Defensive

„Ich habe Manager Wolfgang Krause den sofortigen Wiederaufstieg versprochen, und dieses Versprechen hat die Mannschaft mit einer tollen Saison eingelöst“, sagte Mohs, dessen Team mit einer überragenden Defensivabteilung – nur 21 Gegentore – die Basis für den Erfolg gelegt hatte.

Vor rund 200 Zuschauern schien der MTV ihren Gästen die vorzeitige Meisterschaft noch verderben zu können. Bis kurz vor der Halbzeit wehrte sich der Tabellenvierte vehement. Philippe Harms und Tjelle Dagfinn Nolte hatten Chancen auf den Führungstreffer. Den erzielte drei Minuten vor der Pause jedoch René Buschmann, der nach Vorlage von Sebastian Bönig Iltens Keeper Sven Rau zum 1:0 überwand. Der Bann war damit gebrochen.

Mehr aus Hannovers Amateurfußball

"Wir gratulieren dem neuen Meister"

„Für uns war dann nichts mehr zu holen, die Luft war einfach raus. Der Godshorner Erfolg war völlig verdient. Sie haben sehr strukturiert und diszipliniert gespielt. Wir gratulieren dem neuen Meister“, erklärte MTV-Trainer Florian Schierholz.

Den Titel machte der TSV mit einer hervorragenden Vorstellung im zweiten Durchgang perfekt. Sebastian Bönig lupfte den Ball aus kurzer Distanz zum 2:0 ins Netz (64. Minute). Spektakulär war dann das 3:0, das Joel Guerrero Diz mit einem Volleyschuss in den Winkel besorgte (79.). Der eingewechselte Jasper Fürst machte in der 84. Minute den Deckel drauf – und wenig später der Meister durfte feiern. Bis in die frühen Morgenstunden. Auch ohne Vorbereitungen.

Von der 4. Kreisklasse bis zur Regionalliga: Das sind die Auf- und Absteiger der Saison 2018/19 aus der Region Hannover

Aufstieg aus der Oberliga Niedersachsen in die Regionalliga: HSC Hannover Zur Galerie
Aufstieg aus der Oberliga Niedersachsen in die Regionalliga: HSC Hannover ©
Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN