28. September 2020 / 17:20 Uhr

Weiter ungeschlagen: SG Niederlehme siegt beim MSV Zossen

Weiter ungeschlagen: SG Niederlehme siegt beim MSV Zossen

Lars Sittig
Märkische Allgemeine Zeitung
Weiter auf Erfolgskurs: Die SG Niederlehme (schwarze Trikots) siegte beim MSV Zossen mit 3:1.
Weiter auf Erfolgskurs: Die SG Niederlehme (schwarze Trikots) siegte beim MSV Zossen mit 3:1. © privat
Anzeige

Landesklasse Ost: Die SG Niederlehme gewinnt das Derby  und setzt sich beim MSV Zossen mit 3:1 durch.

Anzeige

Derbysieg für die SG Niederlehme, die nach dem 3:1 (1:0)-Erfolg beim MSV Zossen in dieser Spielzeit in der Fußball-Landesklasse Ost weiter ungeschlagen bleibt. „Beide Teams hingen sich richtig rein in einem fairen Spiel. Nach dem Rückstand wurde taktisch nach der Halbzeit bei uns umgestellt und wir übernahmen komplett die Partie“, sagte MSV-Trainer Sven Schröder. „Folgerichtig fiel der Ausgleich zum 1:1. Das Spiel schien zu unserem Gunsten zu kippen, leider folgte ein individueller Fehler und wie aus dem Nichts führte Niederlehme. Mein Team hat alles gegeben und trotz der Niederlage war es ein Schritt nach vorne. Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen. Glückwunsch an Stephan Rosenberg und seine Mannschaft.“

Anzeige

Der SGN-Coach resümierte: „Meine Mannschaft hat den schwierigen Bedingungen auf dem Kunstrasenplatz getrotzt. Insgesamt waren wir das etwas bessere und auch torgefährlichere Team. Mit der Führung gehen wir in die Pause, haben bis dahin leichte Vorteile. Die Pause tat uns nicht gut.“ Die Gastgeber seien besser in die zweite Halbzeit gekommen. „Wir sehen da in der Anfangsviertelstunde nicht so gut aus“, so Rosenberg, „und kassieren den Ausgleich. Der Freistoßtreffer von Käfert war dann der sogenannte Dosenöffner und brachte uns auf die Siegerstraße.“

Mehr zum Sport in der Region

Die Vertretung aus Niederlehme war durch Lukas Stothut in der 31. Minute in Führung gegangen, dem MSV gelang aber kurz nach dem Seitenwechsel durch James Czesky (48.) der Ausgleich. Treffer von Michael Käfert (63.) und Florian Kluwe (90.+1) sicherten der SGN den dritten Sieg im fünften Saisonspiel nach zuletzt zwei Unentschieden (jeweils 0:0). Die SGN verbesserte sich durch Sieg auf Rang drei (bei einem Nachholspiel), der MSV rutschte auf Platz 15 ab. Als nächstes steht für den MSV Zossen eine ganz besondere Auswärtsaufgabe an: Am kommenden Sonnabend geht es gegen den MTV Wünsdorf zum Lokalduell. Die SGN 1912 empfängt zur gleichen Zeit den SV Blau-Weiss Markendorf – beide Partien werden um 15 Uhr angepfiffen.