30. September 2019 / 16:04 Uhr

Weiterhin ohne Sieg: Teltower FV lädt SG Bornim zum Toreschießen ein

Weiterhin ohne Sieg: Teltower FV lädt SG Bornim zum Toreschießen ein

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Tim Friedrich war bei den Bornimern mit zwei Torvorlagen maßgeblich am Sieg beteiligt.
Tim Friedrich war bei den Bornimern mit zwei Torvorlagen maßgeblich am Sieg beteiligt. © Benjamin Feller/Archivbild
Anzeige

Landesklasse West: Teltow verliert auch gegen die SG Bornim und bleibt weiter ohne Sieg.

Anzeige
Anzeige

Teltower FVSG Bornim 0:3 (0:2). Tore: 0:1 Steve Mario Berck (18.), 0:2 Rabia El-Youssef (33.), 0:3 Sascha Herbst (83.), Gelb-Rote Karte: Benjamin Czichy (71., Foulspiel).

Im Derby zwischen dem Teltower FV und der SG Bornim hatten die Gäste den deutlich besseren Start. Die Mannschaft von Bornim-Trainer Mathias Alex hatte in der ersten halben Stunde mehr Ballbesitz und nach nicht einmal 20 Minuten erzielte Steve Mario Berck nach Vorlage von Tim Friedrich das 1:0 für die Gäste. "Der Schuss sah auf jeden Fall haltbar aus", kommentierte Alex die Situation. In der Folge führte eine weitere Ungenauigkeit in der Teltower Hintermannschaft zum 2:0 durch Rabia El-Youssef, der per Volley abschloss.

Nach dem 0:2 kamen die Gastgeber aus Teltow dann aber langsam in das Spiel, hatten kurz nach dem zweiten Gegentreffer eine Riesengelegenheit zum Anschluss, scheiterten aber an Bornims Torwart Janek Albrecht - und so ging es mit zwei Toren Unterschied in die Pause.

Im zweiten Spielabschnitt gingen die Teltower dann früher auf den Gegner und konnten sich einige gute Torchancen erarbeiten, jedoch brachten sie den Ball nicht an Albrecht vorbei, der bei einigen Aktionen klasse parierte. Kurz vor Ende der Partie erzielte Sascha Herbst dann nach einem weiteren eklatanten Fehler in Teltows Hintermannschaft das 3:0 für die Gäste und machte damit den Deckel auf die Partie.

Mehr aus der Landesklasse

Mathias Alex zeigte sich mit der Leistung seiner Mannschaft sehr zufrieden. "Es war ein verdienter Sieg, wir hatten mehr Ballbesitz und haben unsere Chancen gut genutzt. So stell ich mir das vor." Auch ein großes Lob für den Schiedsrichter Tom Heilmann hatte er noch übrig: "Wir hatten ihn jetzt schon ein paar Spiele und er hat immer eine tadellose Leistung abgeliefert, ich verstehe nicht, warum er noch bei uns in der Landesklasse angesetzt wird, er sollte schon viel höher pfeifen. Teltows Trainer Holger Wünsche dagegen war mit der Leistung seiner Mannschaft nicht zufrieden. "Die letzten Spiele haben Mut gemacht, aber das heute war nichts. Wir müssen weiter an uns arbeiten und nun den ersten Saisonsieg erzwingen", nimmt Wünsche sein Team, das weiterhin nur mit einem Punkt am Tabellenende steht, in die Pflicht.

Teltower FV: Ölke – Koppenele, Kuppke, Rach, Adam – Kroh, Dahlmann, Czichy, Rashied (46. Hennig) – Kühne (57. Schütt), Gabler (80. Limbach).

SG Bornim: Albrecht – Schneider (23. El-Youssef), Gropius, Zielasko, Herberg – Cersovsky, Berck (65.Ost), Freitag, Stohf (77. Drescher) – Friedrich, Herbst.