28. Oktober 2018 / 21:20 Uhr

Wendezelle legt nach 30 Minuten den Schalter um

Wendezelle legt nach 30 Minuten den Schalter um

Marvin Behrens
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Christian Schwan (rechts) stabilisierte die Abwehr der Wendezeller.
Christian Schwan (rechts) stabilisierte die Abwehr der Wendezeller. © Isabell Massel
Anzeige

Aufwärtstrend fortgesetzt: Der TSV Wendezelle holte gegen den BSV Ölper den siebten Punkt aus den vergangenen drei Spielen. Das war in der ersten halben Stunde so nicht abzusehen.

Anzeige

Aufwärtstrend fortgesetzt: Bezirksligist TSV Wendezelle holte gegen den BSV Ölper den siebten Punkt aus den vergangenen drei Spielen. Das war in der ersten halben Stunde so nicht abzusehen.

Anzeige

*TSV Wendezelle – BSV Ölper 3:1 (1:1). *„Bis dahin war Ölper die bessere, zweikampfstärkere und aggressivere Mannschaft, die verdient führte“, räumte TSV-Trainer Thomas Mainka ein. Aber nach einer Glanztat von Tim Latzel gegen Sven Sielaff und einem gut getretenen Freistoß von Niclas Kamp war Wendezelle plötzlich im Spiel. Dank Verteidiger Andreas Grünke, der sich ein Herz fasste und mit dem schwachen linken Fuß von außerhalb des Strafraums zum Ausgleich traf, war die Mainka-Elf wie ausgewechselt – und legte gleich nach der Pause durch Felix Schulz nach. Spiel gedreht! An beiden Toren war Erik Plote beteiligt: Beim ersten hatte er den Ball erobert und beim zweiten Schulz in Szene gesetzt.

Nur zwei Minuten später machte sich Ölpers Frust bemerkbar: Wegen eines groben Foulspiels musste Marcel Muckelsberg das Feld räumen. In der 71. Minute baute Grünke die Führung aus. „Er hat immer wieder nach vorne gearbeitet“, lobte Mainka, der für sein Team schwärmte: „Kompliment an die Mannschaft. Lars Timpe wurde bestimmt 40 Mal gefoult, aber wir haben uns durch nichts beirren lassen.“

*Wendezelle: *Latzel – Grünke, M. Kamp, Schwan – Ahlers, Rickmann, Timpe, Plote (Ohmes 81.), Methner (46. Heil) – N. Kamp, Schulz.

*Tore: *0:1 Demir (17., Foulelfmeter), 1:1 Grünke (42.), 2:1 Schulz (52.), 3:1 Grünke (71.). *Besonderes: *Gelb-Rot für Wendezelles Hein (73./Schwalbe).