23. Juli 2020 / 18:19 Uhr

Wendezelle siegt mit sieben Neuen

Wendezelle siegt mit sieben Neuen

Matthias Preß
Peiner Allgemeine Zeitung
Wendezelles Niklas Plote (links) spielt den Ball zwischen mehreren Dungelbeckern hindurch. Er wechselte von Rot-Weiß Schwicheldt zum TSV Wendezelle.
Wendezelles Niklas Plote (links) spielt den Ball zwischen mehreren Dungelbeckern hindurch. Er wechselte von Rot-Weiß Schwicheldt zum TSV Wendezelle. © Ralf Büchler
Anzeige

16 Tore fielen am Mittwochabend in zwei Testspielen mit Peiner Beteiligung. Bezirksligist TSV Wendezelle gewann mit vier aus A-Jugend-Teams gekommenen Zugängen mit 4:2 beim Kreisligisten TSV Dungelbeck. Pfeil Broistedt (Kreisliga) kassierte zehn Tore im Test gegen den hervorragenden Aufsteiger FC Arminia Adersheim (Kreisliga Nordharz).

Eine zweistellige Packung bezog Fußball-Kreisligist Pfeil Broistedt im Testspiel gegen den FC Arminia Adersheim. Glimpflicher war die Niederlage des TSV Dungelbeck gegen den Bezirksligisten TSV Wendezelle.

Anzeige

TSV Dungelbeck – TSV Wendezelle 2:4 (0:2). Die Saisonvorbereitung beginnt bei den Dungelbeckern erst am 31. Juli. „Dafür haben wir ein ansehnliches Spiel gezeigt“, freute sich Trainer Daniel Wolff. „Die Wendezeller hatten zwar mehr Ballbesitz und waren läuferisch und im Spiel ohne Ball besser, aber Chancen hatten wir ähnlich viele.“ Noch einer freute sich: Der aus der A-Jugend hochgerückte Ricardo Kerner traf zum 2:3.

Auch Wendezelles Trainer Thomas Mainka war nach dem Spiel zufrieden: „Ich wollte sehen, dass die Mannschaft als Einheit auftritt. Das hat sie getan und auch kämpferisch alles gegeben.“ Dabei hatte der Trainer sieben Neuzugänge eingesetzt: Ole Kamp (eigene Zweite), Steven Allerkamp (TSV Lehndorf), Johannes Buchenberger, Patrick Woltmann (beide eigene A-Jugend), Sven Balke (A-Jugend Arminia Vechelde), Justin Schellin (A-Jugend SV Lengede) und Niklas Plote (Rot-Weiß Schwicheldt).

Anzeige

Sein junges Team, in dem Rückkehrer Allerkamp im Mittelfeld für Ordnung sorgte, habe in der ersten Halbzeit „sehr konzentriert“ gespielt. „In der zweiten haben dann die Fehler zugenommen. Die Abstände zwischen den Reihen und in der Viererkette waren zu groß, einige Abspiele zu leichtsinnig.“

Tore: 0:1 Grünke (35.), 0:2 Niklas Plote (39.), 1:2 Plate (49.), 1:3 Grünke (72.), 2:3 Kerner (84.), 2:4 Ole Kamp (75.).

"Adersheim ist klarer Liga-Favorit"

FC Pfeil Broistedt – FC Arminia Adersheim 0:10 (0:3). Den Kreisliga-Aufsteiger Adersheim sieht Pfeil-Trainer Fred Matejasik als klaren Favoriten der Liga an. Und die Gäste bewiesen eine sehr gute Frühform. „Standards sind einstudiert. Es war toll anzusehen, wie die Mannschaft spielt“, lobte Matejasik, der mit seinem Team erst dreimal trainiert hatte.

Im Gegensatz zu den Gästen, die bereits ein Trainingslager absolviert haben. „Ausdauertraining kommt bei uns erst noch“, sagte der Pfeil-Coach.

Sechs Neue hatte er eingesetzt, sodass die Abstimmung noch nicht passte und „ein paar dumme Tore“ fielen. Gefallen hat Matejasik die Leistung der Neuzugänge Luca Berthold (kam aus der A-Jugend) und Christian Pelikan (MTV Lichtenberg). „Sie haben solide und sachlich gespielt.“

Tore: 0:1 Dremmler (5.), 0:2 Golombek (24.), 0:3 Schlochtermeyer (33.), 0:4 Koch (51.), 0:5 Golombek (53.), 0:6 Koch (57.), 0:7 Kornek (66.), 0:8 Koch (67.), 0:9 Calis (84.), 0:10 Kornek (90.).

Von Matthias Press