17. November 2019 / 20:34 Uhr

Wendezelle überrennt den MTV Hondelage

Wendezelle überrennt den MTV Hondelage

Lars Lorenz
Peiner Allgemeine Zeitung
Wendezelles Lars Timpe umkurvt seinen Gegenspieler vom MTV Hondelage (blau). Die Gäste hatten einen schweren Stand beim 0:4 gegen den TSV.
Wendezelles Lars Timpe umkurvt seinen Gegenspieler vom MTV Hondelage (blau). Die Gäste hatten einen schweren Stand beim 0:4 gegen den TSV. © Isabell Massel
Anzeige

Nächster Sieg für den TSV Wendezelle in der Fußball-Bezirksliga! Nach der 2:5-Hinspielniederlage fegten die Wendezeller den TSV Hondelage diesmal deutlich mit 4:0 vom Platz. Und zwar völlig verdient! Stürmer Markus Reiff traf doppelt.

Anzeige

Nächster Sieg für den TSV Wendezelle in der Fußball-Bezirksliga! Nach der 2:5-Hinspielniederlage fegten die Wendezeller den TSV Hondelage diesmal deutlich mit 4:0 vom Platz. Und zwar völlig verdient!

TSV Wendezelle – MTV Hondelage 4:0 (1:0). Drei Minuten waren gespielt, als Hondelages Freistoßschütze TSV-Keeper Sven Kiontke erstmals prüfte. Doch Wendezelles Schlussmann parierte den Schuss. „Für uns war das einen Hallo-Wach-Erlebnis“, erklärte TSV-Betreuer Martin Ahlers, dessen Team in der Folge zunehmend besser ins Spiel fand.

Es dauerte indes, bis sich der Tabellenzweite die erste nennenswerte Chance erspielte. In der 32. Minute schoss Thomas Erich zunächst freistehend über das Tor, ehe Offensivpartner Markus Reiff vier Minuten später zum verdienten 1:0 einschob. „Vor der Entstehung des Tores hatten wir Hondelage mit zwei Spielzügen ausgehebelt“, lobte Ahlers. Und auch nach Wiederanpfiff ging es ähnlich weiter, weil der TSV weiterhin drängte. Nach einer guten Möglichkeit der Gäste durch Patrick Kistner (54.) übten die Hausherren viel Druck auf das gegnerische Gehäuse aus und erspielten sich mehrere Einschuss-Chancen. Niklas Kamp (56.), Erik Plote (58.), Reiff (63.) und Thomas Erich (63.) vergaben jedoch allesamt. So dauerte es bis zur 75. Minute, ehe Reiff nach einer Ecke aus dem Getümmel heraus das 2:0 erzielte und damit für die Vorentscheidung sorgte.

Fortan ließ die Gegenwehr nach, was Felix Schulz mit einem Slalomlauf in der 82. Schulz und einem überlegten Abschluss zum 3:0 nutzte. Den Schlusspunkt setzte Niklas Kamp auf Vorlage von Thomas Erich mit dem 4:0. „Wir waren deutlich überlegen und haben den Gegner überrannt“, freute sich Ahlers. Hondelage habe über weite Strecken die Durchschlagskraft gefehlt, um in Wendezelle zu bestehen. Auch weil Marcel Kamp „zwanzig Meter vor dem Tor alles abgeräumt hat.“

TSV Wendezelle: Kiontke – Schulz (83. Schulze), M. Kamp, Walkemeier, Ahlers – Plote (83. Grünke), Timpe, N. Kamp – Torsten Erich, Thomas Erich, Reiff (85. Ohmes).

Tore: 1:0 Reiff (37.), 2:0 Reiff (75.), 3:0 Schulz (82.), 4:0 N. Kamp (85.).