03. Oktober 2022 / 17:18 Uhr

Weniger Beleuchtung und WM-Pause ohne Rasenheizung: HSV stellt Energiesparpläne vor

Weniger Beleuchtung und WM-Pause ohne Rasenheizung: HSV stellt Energiesparpläne vor

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Das Volksparkstadion bietet viele Möglichkeiten zum Energiesparen.
Das Volksparkstadion bietet viele Möglichkeiten zum Energiesparen. © imago images/KBS-Picture
Anzeige

Die Fußballklubs suchen derzeit ebenso wie Unternehmen und Privathaushalte nach Möglichkeiten, ihre Energiekosten zu senken. Der Hamburger SV hat dazu nun erste Planungen vorgestellt.

Zweitligist Hamburger SV will Energie sparen. "Die größten Einsparpotenziale existieren im und um das Volksparkstadion", teilte der Verein am Montag mit. Und weiter: "Daher werden ab sofort außerhalb der Spieltage die weniger genutzten Stadionflächen weniger beleuchtet, belüftet und beheizt."

Anzeige

In der WM-Pause ab Mitte November stellt der HSV die Zusatzbeleuchtung und Beheizung des Stadionrasens ein. Zudem werde die Beheizung der Trainingsplätze "entscheidend reduziert", heißt es von den Norddeutschen.

In den Räumen der Geschäftsstelle soll die Lufttemperatur gesenkt werden. Ein Richtwert wurde nicht genannt. "Uns ist allen bewusst, dass wir über eine gesellschaftliche Gesamtverantwortung zur Energieeinsparung sprechen", sagte HSV-Vorstand Jonas Boldt.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.