30. April 2020 / 17:48 Uhr

Wenn der Bundesliga-Star klingelt...  VfL-Hilfe in der Corona-Krise

Wenn der Bundesliga-Star klingelt...  VfL-Hilfe in der Corona-Krise

Andreas Pahlmann
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
VfL-Stars besuchten Wölfi-Club-Mitglieder, Mitarbeiter sammelten 30.000 Euro.
VfL-Stars besuchten Wölfi-Club-Mitglieder, Mitarbeiter sammelten 30.000 Euro.
Anzeige

Verteilaktion für Wölfi-Club-Mitglieder und 30.000 Euro für gemeinnützige Institutionen: Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg war auch in dieser Woche wieder in Sachen Corona-Hilfe unterwegs.

Anzeige
Anzeige

Mit Maske und auf Abstand - aber persönlich! Der VfL Wolfsburg überbrachte am Mittwoch und Donnerstag Geschenktüten an Wölfi-Club-Mitglieder. Unterwegs waren Kevin Mbabu, Paulo Otavio. Noelle Maritz, Dominique Bloodworth und Wölfi. Um Kinder und Eltern in der verbleibenden schulfreien Zeit im Kampf gegen die Langeweile zu unterstützen, gab es Geschenktüten mit Autogrammkarten, dem Magazin „Wie rette ich die Welt“, Fanartikeln und Freizeittipps. „Das war eine tolle Aktion", so Rechtsverteidiger Mbabu. "Es hat riesigen Spaß gemacht, die Kinder zu überraschen und die Freude in ihren Gesichtern zu sehen. Das war für sie und für uns eine schöne Abwechslung vom Alltag.“ Abwehrspielerin Maritz sah es ähnlich: „Es war wirklich toll, die Reaktionen von den Kindern, aber auch von den Eltern zu sehen. Sie haben sich so sehr über das kleine Geschenk gefreut. Es war einfach schön, ein Teil der Aktion sein zu dürfen und den Kids eine Freude bereiten zu können.“

Dominique Bloodworth auf Hausbesuch.
Dominique Bloodworth auf Hausbesuch. ©
Anzeige

Hilfe in Corona-Zeiten - unter dem Motto #wirhelfen ist der VfL zudem seit Beginn der Krise aktiv. Weit über 200 Mitarbeiter aus den Bereichen der Verwaltung und des Sports haben sich nun an einer freiwilligen Sammlung beteiligt und einen Teil ihres Gehalts für den guten Zweck abgetreten. Dabei kamen 30.000 Euro zusammen, die der VfL zu gleichen Teilen an die Familienstiftung Wolfsburg, den Mittagstisch der Caritas Wolfsburg und den Tagestreff Carpe Diem übergab. „Die aktuelle Situation betrifft uns alle und nur gemeinsam können wir sie bewältigen, daher ist es für mich selbstverständlich, meinen Beitrag zu leisten. Wir wollen die extrem wertvolle Arbeit, die die Hilfsorganisationen leisten, unterstützen“, so Danny Johns, Mitarbeiter im Personalwesen des VfL. Und Barbara De Florio aus dem Controlling ergänzt: „Vor allem in der jetzigen Zeit ist es wichtig, dass die Hilfsorganisationen mit ihrer verantwortungsvollen Arbeit fortfahren können. Ich hoffe, dass wir mit unserem Beitrag dabei helfen können.“

Mehr zum VfL Wolfsburg

Die VfL-Geschäftsführer zeigten sich begeistert vom Ergebnis. „Es macht uns unglaublich stolz, dass sich so viele unserer Mitarbeiter an dieser Sammlung beteiligt haben", so Dr. Tim Schumacher. "Im Kampf gegen das Coronavirus und dessen Folgen ist eine solidarische Gemeinschaft enorm wichtig. Die ausgewählten Einrichtungen stützen auch in dieser schwierigen Zeit die Schwächsten unserer Gesellschaft."