14. Oktober 2021 / 16:38 Uhr

Wer fährt zum Lotto-Masters? SV Eichede und SV Todesfelde sind noch in der Verlosung

Wer fährt zum Lotto-Masters? SV Eichede und SV Todesfelde sind noch in der Verlosung

Volker A. Giering
Lübecker Nachrichten
In der Oberliga trennten sich der SV Eichede und SV Todesfelde mit einem 1:1 Unentschieden.
In der Oberliga trennten sich der SV Eichede und SV Todesfelde mit einem 1:1 Unentschieden. © Agentur 54°
Anzeige

Beide Mannschaften hätten theoretisch die Möglichkeit zu den Lotto-Masters nach Kiel zu fahren, da der Zweitplatzierte in einem direkten Vergleich gegen die nächstplatzierte Mannschaft aus der Nord-Staffel noch das letzte Ticket gewinnen kann

Zwei Teilnehmer werden noch gesucht für die 23. Auflage des Lotto-Masters. Die Entscheidung, wer am 8. Januar 2022 in der Wunderino-Arena in Kiel dabei ist, fällt nicht wie von einigen vermutet an diesem Wochenende, sondern erst am 10. Spieltag (23./24. Oktober). Der Grund: Der 9. Spieltag (16./17.10.) fließt nicht mit in die Wertung ein, da es sich bereits um einen Rückrundenspieltag handelt.

Anzeige

Viele fragen sich, wieso es in allen Spielklassen zu einem Rückrundenspieltag kommt, obwohl die Hinrunde noch nicht beendet ist. Der LN-Sportbuzzer fragte bei Klaus Schneider, Vorsitzender des Herren-Spielaussschusses beim SHFV, nach. „Das liegt an allen Schlüsselplänen. Man muss das im Gesamtkontext sehen und nicht nur die Oberliga alleine betrachten. Problem wäre sonst gewesen, dass Vereine drei Heimspiele am Stück gehabt hätten“, sagte Schneider.

Bereits qualifiziert ist der Eckernförder SV als bestplatzierte Mannschaft der Flens-Oberliga, Staffel Nord. Das liegt wiederum daran, dass dort vor der Saison die Husumer SV freiwillig zurückgezogen hat und es dadurch spielfreie Wochenenden gibt. Wer sich in der Staffel Süd direkt qualifiziert, entscheidet sich also am 10. Spieltag (23. Oktober) in den zweitgleichen Spielen vom SV Eichede (aktueller Tabellenführer mit 19 Punkten) bei Eutin 08 und vom SV Todesfelde (punktgleicher Verfolger) beim TSV Pansdorf.

Der dritte Teilnehmer wird durch die jeweils nächstplatzierte Mannschaft der Staffeln Nord und Süd, sofern es eine 1. Mannschaft ist, in einem direkten Vergleich auf neutralem Platz ermittelt. Der Termin für dieses Spiel steht noch nicht fest. Hier favorisiert Schneider einen Termin im November, wie er auf Nachfrage bestätigte. „Wir wollen auf jeden Fall nicht zu spät spielen. Tragen wir den Vergleich erst im Dezember aus, könnte es zeitlich nach hinten eng werden, wenn dieses Spiel aufgrund der Wetterlage ausfallen sollte. Wir sind da grundsätzlich innerhalb der Oberliga-Staffeln flexibel und würden halt die betreffenden Mannschaften im November am regulären Spieltag aussetzen lassen.“

Sicher für das Turnier qualifiziert sind Holstein Kiel sowie der SC Weiche Flensburg 08, der VfB Lübeck, der 1. FC Phönix Lübeck und der Heider SV.