02. Mai 2022 / 17:48 Uhr

Wer wird Brandenburgs Held der Woche?

Wer wird Brandenburgs Held der Woche?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Wen wählt ihr zum Helden oder zur Heldin der Woche?
Wen wählt ihr zum Helden oder zur Heldin der Woche? © Imago/Ulmer
Anzeige

Welche/r Amateurfußballer/in hat vom 29. April bis 1. Mai 2022 Besonderes geleistet? Hier könnt Ihr bis Mittwoch, 10 Uhr, abstimmen.

Herausragende Leistung, starkes Comeback, ungewöhnliche Aktion oder tolles Fair-Play: Jede Woche küren wir im Sportbuzzer Brandenburgs Held der Woche. Vorschläge fürs aktuelle Wochenende könnt Ihr immer bis Montag, 16 Uhr, per E-Mail an sport@maz-online.de schicken. Die Abstimmung findet Ihr während der Saison immer ab dem späten Montagabend auf sportbuzzer.de/brandenburg. Abstimmen könnt Ihr bis Mittwochmorgen, 10 Uhr.

Anzeige

Artur Garanin (SV Falkensee-Finkenkrug III, 2. Kreisklasse B Havelland): Beim 15:0 (4:0)-Auswärtssieg seines SV Falkensee-Finkenkrug III gegen die Spielgemeinschaft Wollin/Glienecke erzielte der junge Angreifer mehr als die Hälfte der Falkenseer Tore. Achtmal netzte der Mann mit der Rückennummer 13 für den Tabellenzweiten aus der Gartenstadt ein. Dabei gelangen Garanin im zweiten Durchgang sogar vier Treffer in Serie vom 9:0 bis zum 12:0, darunter war auch ein Strafstoß.

TIm Schäfer (SG Geltow, Kreisliga B Havelland): Immerhin vierfach knipste der 1,90 Meter große Flügelflitzer beim 8:0 (5:0)-Heimsieg der SG Geltow gegen den SV Eiche Ragösen. Ein ganz wichtiger und umso überraschenderer Erfolg für den Tabellenvorletzten. Der 26-Jährige, der bislang erst einen Saisontreffer erzielt hatte, konnte mit dem Viererpack immerhin sein Torekonto verfünffachen.

Die Brandenburger "Helden der Woche" der Saison 2021/22.

Ungewohntes Bild: Lukas Röse im Feldspieler-Trikot seines FSV Ketzin/Falkenrehde. Zur Galerie
Ungewohntes Bild: Lukas Röse im Feldspieler-Trikot seines FSV Ketzin/Falkenrehde. ©

Marces Heine (SpG Klein-Mutz II/Zehdenick III, 2. Kreisklasse Nord Oberhavel/Barnim): Mit 21:0 fertigte die Spielgemeinschaft am Sonntag das Schlusslicht aus Badingen ab. Während sein Team sogar die 20-Tore-Marke knackte, verpasste Goalgetter Marces Heine nur ganz knapp ein zweistelliges Tor-Ergebnis. Die neun Treffer, die der Youngster für den Tabellenzweiten markierte, sind trotzdem aller Ehren wert. Zwischen der 67. und 70. Minute gelang ihm dabei auch ein Hattrick.

Anzeige

Christian Koschig (ESV Lok Potsdam, Landesklasse West): Der Routinier war bei der Neun-Tore-Gala der Eisenbahner aus Potsdam gegen den Vorletzten aus Langen der herausragende Mann. Fünfmal traf der 34-Jährige, erzielte die Treffer zum 1:0, 3:0, 4:0 sowie zum 6:0 und 7:0. Auch dank Koschigs Fünferpack behaupteten die Potsdamer so den 6. Platz in der Landesklasse West.

Piet Hartwich (SV Blumenthal/Grabow II, Kreisklasse Süd Prignitz/Ruppin): Mehr Tore als Zuschauer - sowas erlebt man auch sehr selten. Die zwölf Schaulustigen haben ihren Besuch bei der Partie zwischen der SG Sieversdorf II und dem SV Blumenthal/Grabow II aber sicher nicht bereut. Sage und schreibe 13 Treffer fielen in den 90 Minuten, 8:5 (4:4) gewannen die Gäste, bei denen einer herausstach: Piet Hartwich. Mit einem Sechserpack avancierte der Youngster, der noch für die A-Junioren des Vereins spielt, zum Matchwinner.

Held der Woche: Hier abstimmen!

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.