13. Juni 2022 / 18:47 Uhr

Wer wird Brandenburgs Held der Woche?

Wer wird Brandenburgs Held der Woche?

Marius Böttcher
Märkische Allgemeine Zeitung
Wen wählt ihr zum Helden oder zur Heldin der Woche?
Wen wählt ihr zum Helden oder zur Heldin der Woche? © Imago/Ulmer
Anzeige

Welche/r Amateurfußballer/in hat vom 10. bis 12. Juni 2022 Besonderes geleistet? Hier könnt Ihr bis Mittwoch, 10 Uhr, abstimmen.

Herausragende Leistung, starkes Comeback, ungewöhnliche Aktion oder tolles Fair-Play: Jede Woche küren wir im Sportbuzzer Brandenburgs Held der Woche. Vorschläge fürs aktuelle Wochenende könnt Ihr immer bis Montag, 16 Uhr, per E-Mail an sport@maz-online.de schicken. Die Abstimmung findet Ihr während der Saison immer ab dem späten Montagabend auf sportbuzzer.de/brandenburg. Abstimmen könnt Ihr bis Mittwochmorgen, 10 Uhr.

Anzeige

Ron Haß (Birkenwerder BC 08, Landesliga Nord): Am Sonnabend hat er wieder voll zugeschlagen - der Toptorschütze der Landesliga Nord. Beim 6:4-Auswärtserfolg seines BBC bei Schwarz-Rot Neustadt schnürte Haß einen Viererpack. Vor dem Seitenwechsel traf er einmal, nach der Pause, als man die Partie in der Pferdestadt überraschend drehen konnte, folgte ein Dreierpack. Mit 32 Saisontoren ist dem Knipser vom Dienst die Kanone wohl nicht mehr zu nehmen.

Patrick Richter (Werderaner FC Viktoria, Brandenburgliga): Da ließ wohl einer seinen Endorphinen auf dem grünen Rasen freien Lauf: Um 4:22 Uhr erblickte Patrick Richters Sohn Lio am Sonnabend das Licht der Welt und nur wenige Stunden später traf der jetzt mit 39 Treffern mit Abstand erfolgreichste Brandenburgliga-Torjäger dieser Saison beim Kantersieg seines Teams bei Frankonia Wernsdorf innerhalb einer Halbzeit vierfach. Mit 6:0 endete der Kantersieg in der Fremde für die Blütenstädter - und künftigen Verteidigern schlackern bereits die Knie, wenn sie daran denken, wer da möglicherweise in 18 Jahren als gegnerischer Stürmer auf sie zukommt.

Marten Sperling (BSV Zaatzke, Kreisoberliga Prignitz/Ruppin): Ebenfalls vierfach war der Kicker des BSV Schwarz-Weiß Zaatzke erfolgreich. Beim vor allem in der Höhe sensationellen 7:2-Heimsieg gegen den Kreisoberliga-Meister Pankower SV Rot-Weiß wurde Sperling erstmals überhaupt im Sturmzentrum aufgeboten, wie BSV-Coach Bastian Klakow verriet: "Unser Kapitän verdiente sich Bestnoten." In Durchgang eins gelang bereits ein Hattrick, einen weiteren Streich gab es im zweiten Spielabschnitt. Kurios: Sperling stand zuvor bei einem Saisontreffer. Damit hat er wohl seine Position für die kommende Saison gefunden.

Anzeige

Dustin Kögler (BSC Preußen 07 Blankenfelde-Mahlow, Landesliga Süd): Vier Tore? Nicht mit Dustin Kögler! Der Angreifer des Süd-Landesligisten BSC Preußen 07 setzte noch einen drauf: Fünf Tore - eines kurz nach Spielbeginn, vier weitere nach Wiederanpfiff - gelangen dem Torjäger beim 6:1-Auswärtssieg bei Dynamo Eisenhüttenstadt. Damit schoss er sein Team nicht nur quasi im Alleingang zum Erfolg, sondern sich selbst auf Platz zwei der Torschützenliste der Landesliga Süd. Kögler steht nun bei 25 Treffern.

Tobias Boremski (TuS 1896 Sachsenhausen II, Kreisoberliga Oberhavel/Barnim): Als Kapitän der TuS-Reserve ging Boremski am vergangenen Sonnabend voran, scheute keinen Zweikampf, blieb vom Elfmeterpunkt aus dem Spiel heraus jeweils einmal cool. Der Sachsenhausener schnürten einen Doppelpack beim 4:3-Erfolg seiner Mannschaft beim FC Kremmen, durch den die TuS-Reserve die Kreismeisterschaft und den Aufstieg in die Landesklasse Nord perfekt machte. Schöner Zusatz für Tobias Boremski: Mit 30 Toren teilt er sich mit dem Ahrensfelder Max Herrmann (beide 30 Tore) auch die Torjägerkanone.

Stefan Trebes (Blau-Weiß Rädel, 2. Kreisklasse B Havelland): Doppelpack? Viererpack? Fünferpack? Da kann Stefan Trebes nur müde lächeln. Sage und schreibe acht Tore erzielte der Angreifer am vergangenen Sonntag beim 13:1-Kantersieg gegen die zweite Mannschaft des FSV Groß Kreutz. In seinem letzten Heimauftritt schoss er sich zudem mit nun fünf Toren Vorsprung an die Spitze der Torjägerliste. Trebes kehrt nach der Saison wieder zurück nach Potsdam und verabschiedete sich mit einem wahren Torfeuerwerk von der blau-weißen Fangemeinde.

Held der Woche: Hier abstimmen!

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.