06. Juni 2020 / 13:51 Uhr

Werder-Manager Frank Baumann verteidigt laute Bremer Ersatzbank und schimpft über Kritiker: "Abenteuerlich"

Werder-Manager Frank Baumann verteidigt laute Bremer Ersatzbank und schimpft über Kritiker: "Abenteuerlich"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Werder-Manager Frank Baumann und sein Verein lassen im Bundesliga-Abstiegskampf nichts unversucht.
Werder-Manager Frank Baumann und sein Verein lassen im Bundesliga-Abstiegskampf nichts unversucht. © gumzmedia/nordphoto/Pool via xim.gs
Anzeige

Werder Bremen lässt im Abstiegskampf nichts unversucht und sorgte in den vergangenen Partien für mächtig Trubel auf der Ersatzbank - das sorgte für Kritik von den Gegnern. Werder-Manager Frank Baumann kontert.

Anzeige
Anzeige

Werder-Sportchef Frank Baumann hat auf die Kritik am Verhalten der Bremer Betreuer und Ersatzspieler während der Geisterspiele mit deutlichen Worten reagiert. "Die Atmosphäre zu kritisieren, ist abenteuerlich, absurd", sagte der frühere Nationalspieler am Samstag auf einer virtuellen Pressekonferenz: "Wir würden vor einem Spiel gegen Borussia Dortmund auch nicht darum bitten, dass die Südtribüne leise sein soll."

Mehr vom SPORTBUZZER

Die Profis des Tabellenvorletzten erhalten im Abstiegskampf seit mehreren Spielen lautstarke Unterstützung von der Ersatzbank. "Wir pushen unsere Mannschaft so, wie sie es in der besonderen Situation benötigen", sagte Baumann. "Wenn wir die Mannschaft anfeuern und nach vorne treiben, kann ich dabei nichts Schlechtes finden"“ Zuletzt hatte Frankfurts Trainer Adi Hütter nach dem 3:0-Erfolg der Eintracht am Mittwoch in Bremen vor allem Torwart-Trainer Christian Vander dafür kritisiert, "bei jeder Entscheidung hochzuspringen", und gesagt: "Das hat etwas mit Respekt zu tun."

40 ehemalige Profis von Werder Bremen und was aus ihnen wurde

Marko Marin, Miroslav Klose, Diego, Kevin De Bruyne und Co. - Das sind 50 ehemalige Spieler von Werder Bremen und was aus ihnen wurde! Zur Galerie
Marko Marin, Miroslav Klose, Diego, Kevin De Bruyne und Co. - Das sind 50 ehemalige Spieler von Werder Bremen und was aus ihnen wurde! ©

Vor dem Nord-Duell am Sonntag (13.30 Uhr) gegen Wolfsburg hatte auch VfL-Coach Oliver Glasner moniert, dass die Hanseaten "alles versuchen, um es dem Gegner so schwer wie möglich" zu machen. "Auf dem Platz und auch abseits des Platzes. Da machen sie einen ziemlichen Tohuwabohu und Radau“, sagte Glasner. "Wir alle wollen eine gewisse Atmosphäre. Mit wenigen Leuten machen wir gute Stimmung", entgegnete Baumann.