19. Januar 2020 / 15:57 Uhr

Werder-Boss Frank Baumann gesteht Fehler im Transfer-Sommer ein: "Haben ein Defizit"

Werder-Boss Frank Baumann gesteht Fehler im Transfer-Sommer ein: "Haben ein Defizit"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Sportchef Frank Baumann von Werder Bremen hat Versäumniss ebei der Kaderzusammenstellung eingeräumt und sieht in Kevin Vogt den richtigen Neuzugang.
Sportchef Frank Baumann von Werder Bremen hat Versäumniss ebei der Kaderzusammenstellung eingeräumt und sieht in Kevin Vogt den richtigen Neuzugang. © imago images/Nordphoto/Jan Huebner/Montage
Anzeige

Der 1:0-Sieg über Fortuna Düsseldorf gibt Werder Bremen teuer erkauften Aufwind. Neuzugang Kevin Vogt musste verletzt vom Platz. Frank Baumann beschreibt, was ihn so wichtig macht und welche Fehler im Transfer-Sommer gemacht wurden.

Anzeige
Anzeige

Sportchef Frank Baumann hat bei Bundesligist Werder Bremen Fehler bei der Kaderzusammenstellung vor der laufenden Saison eingeräumt. "Wir haben ein Defizit, was dominante Typen angeht. So ein Typ fehlt uns, wenn es mal nicht läuft", sagte der Geschäftsführer des Tabellen-16. am Tag nach dem wichtigen 1:0-Sieg bei Fortuna Düsseldorf in der TV-Sendung "Doppelpass" von Sport1, angesprochen auf den Abschied von Ex-Kapitän Max Kruse.

Mehr vom SPORTBUZZER

Die Verpflichtung des Abwehrspielers Kevin Vogt von 1899 Hoffenheim sei in der Winterpause eine erste Reaktion darauf gewesen. "Umso wichtiger ist, dass wir mit Kevin Vogt so einen Typen gefunden haben", sagte Baumann. Neuzugang Vogt wurde gegen Düsseldorf allerdings im Gesicht verletzt, als er in der Nachspielzeit vom eigenen Torwart Jiri Pavlenka hart getroffen wurde. Dabei hatte er sich zumindest keine schweren Verletzungen zugezogen.

Dennoch setzen sich die großen Personalprobleme an der Weser weiter fort. Der ehemalige Hoffenheimer sollte für Stabilität sorgen, jetzt fällt er erstmal aus. "Wir sind natürlich heilfroh, dass es noch verhältnismäßig glimpflich abgegangen ist", sagte Kohfeldt. "Wir werden jetzt Anfang der Woche noch verschiedene Tests machen, um abschließend zu klären, wann Kevin wieder ins Training einsteigen kann."

Baumann zur Stürmer-Suche: "Werden nicht aktionistisch"

Möglicherweise werden die Bremer für den Abstiegskampf in der Bundesliga noch einen weiteren Stürmer holen. "Wenn etwas Passendes kommt, werden wir im Offensivbereich noch jemanden dazunehmen. Wir werden aber nicht aktionistisch", bestätigte Baumann. "Wir sind im Offensivbereich nicht schlecht besetzt. Wir haben mit Milot Rashica einen der besten Offensivspieler der Liga."

Transfers: Die Winter-Zugänge der Bundesliga-Klubs 2019/20

Erling Haaland, Emre Can, Krzysztof Piatek und Dani Olmo (v.l.) spielen künftig in der Bundesliga. Der <b>SPORT</b>BUZZER wirft einen Blick auf die Wintertransfers der Vereine. Zur Galerie
Erling Haaland, Emre Can, Krzysztof Piatek und Dani Olmo (v.l.) spielen künftig in der Bundesliga. Der SPORTBUZZER wirft einen Blick auf die Wintertransfers der Vereine. ©
Anzeige

Mit einem Transfer im Angriff würden die Bremer auf den langfristigen Ausfall ihres Stoßstürmers Niclas Füllkrug reagieren, der mit einem Kreuzbandriss noch bis ins letzte Saisondrittel hinein fehlen wird. Die anderen Offensivkräfte, US-Talent Josh Sargent, DFB-U21-Kapitän Johannes Eggestein, der Japaner Yuya Osako, Torjäger Milot Rashica, Youngster Benjamin Goller, Oldie Claudio Pizarro und Publikumsliebling Fin Bartels, konnten den Ausfall aus unterschiedlichen Gründen bisher nicht kompensieren. Vor allem fehlt es den meisten von ihnen aber an Wucht und physischer Präsenz im gegnerischen Strafraum.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt