21. Februar 2020 / 19:45 Uhr

Vor dem Spiel gegen Werder: Julian Brandt reist mit Borussia Dortmund nach Bremen

Vor dem Spiel gegen Werder: Julian Brandt reist mit Borussia Dortmund nach Bremen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Kann sein Comeback in Bremen geben: Dortmunds Julian Brandt.
Kann sein Comeback in Bremen geben: Dortmunds Julian Brandt. © Martin Rose/Getty Images
Anzeige

Lucien Favre kann im Auswärtsspiel von Borussia Dortmund bei Werder Bremen wohl wieder mit Mittelfeldspieler Julian Brandt planen. Er reiste am Freitagabend mit dem Team in die Hansestadt. Damit könnte er am Samstag wieder spielen.

Anzeige
Anzeige

Gute Nachrichten für Borussia Dortmund! Der zuletzt verletzt fehlende Julian Brandt steht wieder im Bundesliga-Kader des BVB. Am Freitagabend reiste der Mittelfeldspieler mit der Mannschaft zum Auswärtsspiel bei Werder Bremen am Samstag.

Mehr vom SPORTBUZZER

Damit bietet sich BVB-Trainer Lucien Favre eine weitere Option im Mittelfeld der Borussia. Brandt fehlte zuletzt verletzungsbedingt gegen Eintracht Frankfurt und gegen Paris Saint-Germain. Er musste in der Halbzeit gegen Bayer Leverkusen ausgewechselt werden, nachdem er eine Sprunggelenksverletzung erlitt.

Brandt mit Außenbandanriss im Sprunggelenk

Brandt zog sich dabei einen Anriss des Außenbandes im Sprunggelenk zu, teilte der BVB damals mit. Ob mit einer längeren Ausfalldauer zu rechnen sei, ließen die Dortmunder damals zunächst offen. Es wurde sogar über einen Ausfall von vier Wochen spekuliert. Doch nach eineinhalb Wochen steht Brandt nun gegen Bremen wieder parat.

50 ehemalige BVB-Spieler und was aus ihnen wurde

Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? Zur Galerie
Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? ©
Anzeige

Bereits am Donnerstag machte BVB-Trainer Favre Hoffnung auf einen Einsatz. "Er könnte mit nach Bremen fahren. Wir werden es morgen sehen und dürfen nicht vergessen, dass er etwas länger gefehlt hat", sagte Favre am Donnerstag.

In Bremen will sich der Tabellendritte aus Dortmund für die 2:3-Pokalniederlage am 4. Februar im Pokal-Achtelfinale revanchieren. Favre hat wenig Sorge, dass es seinem Team nach dem umjubelten 2:1-Erfolg in der Champions League über Paris Saint-Germain an Kraft mangeln könnte: „Wir hatten vier Tage Zeit, uns zu erholen. Wir sind bereit und wollen gewinnen.“

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt