12. Januar 2022 / 10:55 Uhr

Werder-Stürmer Niclas Füllkrug verlässt die Quarantäne - Einsatz gegen Düsseldorf möglich

Werder-Stürmer Niclas Füllkrug verlässt die Quarantäne - Einsatz gegen Düsseldorf möglich

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Niclas Füllkrug steht Werder Bremen nach überstandener Corona-Erkrankung wieder zur Verfügung.
Niclas Füllkrug steht Werder Bremen nach überstandener Corona-Erkrankung wieder zur Verfügung. © IMAGO / osnapix
Anzeige

Zehn Tage nach seinem positiven Coronatest hat Niclas Füllkrug die Quarantäne wieder verlassen. Damit wäre der Stürmer eine Option für das erste Ligaspiel von Werder Bremen nach der Winterpause am Samstag gegen Düsseldorf.

Bei Werder Bremen hat auch Stürmer Niclas Füllkrug zehn Tage nach einem positiven Coronatest die Quarantäne wieder verlassen. Das gab der Zweitligist am Mittwoch bekannt. Der 28-Jährige könnte deshalb bereits am Samstag beim ersten Pflichtspiel des neuen Jahres gegen Fortuna Düsseldorf wieder dabei sein.

Anzeige

Nach Angaben des Klubs stimmte das Bremer Gesundheitsamt einer Entlassung Füllkrugs aus der häuslichen Isolation nach mehreren negativen Testergebnissen und einer entsprechenden Empfehlung des Robert-Koch-Instituts zu. Bereits am Vortag durften die Werder-Profis Milos Veljkovic, Marco Friedl und Manuel Mbom ebenfalls die Quarantäne wieder verlassen. Wegen der positiven Tests bei diesen vier Spielern Anfang Januar hatten die Bremer ihr geplantes Trainingslager in Spanien kurzfristig wieder abgesagt.

Neu in Quarantäne ist der junge Werder-Stürmer Abdenego Nankishi. Der 19-Jährige wurde nach Angaben des Klubs positiv auf das Coronavirus getestet. Nankishi fiel zuletzt wegen Knieproblemen aus.