17. Juli 2022 / 10:19 Uhr

Offiziell: Werder Bremen klärt wichtige Personalie – Niclas Füllkrug verlängert Vertrag

Offiziell: Werder Bremen klärt wichtige Personalie – Niclas Füllkrug verlängert Vertrag

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Niclas Füllkrug schließt einen neuen Kontrakt mit Werder Bremen ab.
Niclas Füllkrug schließt einen neuen Kontrakt mit Werder Bremen ab. © Getty Images
Anzeige

Stürmer Niclas Füllkrug bleibt Werder Bremen langfristig erhalten. Der Stürmer verlängerte seinen ursprünglich bis 2023 datierten Vertrag. Der Bundesliga-Aufsteiger kann rund drei Wochen vor Saisonstart somit eine wichtige Personalie abhaken.

Rund drei Wochen vor dem Start der Bundesliga-Saison kann Aufsteiger Werder Bremen eine wichtige Personalie abhaken. Wie die Hanseaten am Sonntag mitteilten, hat Stürmer Niclas Füllkrug seinen bislang bis 2023 befristeten Vertrag verlängert. Über die neue Laufzeit des Kontraktes macht der Klub keine Angaben. Nach Bild-Informationen bindet sich der Torjäger bis 2025 und akzeptierte eine Reduzierung seines Gehalts. "Es hatte sich die letzten Tage bereits abgezeichnet, dass Niclas gerne bleiben und wir gerne mit ihm verlängern möchten. Daher freuen wir uns, dass wir nun die Verlängerung seines Vertrages auch kurzfristig finalisieren konnten", sagte Clemens Fritz, Leiter Profifußball & Scouting bei den Bremern.

Anzeige

Füllkrug ergänzte: "Ich möchte gerne auch weiterhin Verantwortung übernehmen. Ich denke, gerade nach einem Aufstieg ist es wichtig, dass die Jungs vorangehen, die bereits Erfahrungen in der Bundesliga gesammelt haben. Mit der Verlängerung meines Vertrages möchte ich das auch ein Stück weit unterstreichen."

Füllkrug spielte bereits in der Jugend bei Werder und machte bei dem Klub seine ersten Schritte im Profibereich. 2013 verließ er den Verein und kehrte 2019 nach Stationen bei der SpVgg Greuther Fürth, dem 1. FC Nürnberg und Hannover 96 nach Bremen zurück. Damals ließen sich die Hanseaten seine Dienste 6,5 Millionen Euro Ablöse kosten. In der vergangenen Saison war der heute 29-Jährige mit 19 Treffern maßgeblich an der Bundesliga-Rückkehr der Hanseaten beteiligt.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.