10. Januar 2020 / 12:01 Uhr

Bremen-Topscorer Rashica über den Abstiegskampf mit Werder, seine Ziele und einen möglichen Wechsel

Bremen-Topscorer Rashica über den Abstiegskampf mit Werder, seine Ziele und einen möglichen Wechsel

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Milot Rashica und Werder Bremen kämpfen nach einer schwachen Hinserie gegen den Abstieg.
Milot Rashica und Werder Bremen kämpfen nach einer schwachen Hinserie gegen den Abstieg. © imago images/Sven Simon
Anzeige

Werder Bremen befindet sich nach der schlechtesten Hinserie der Klub-Historie im Abstiegskampf der Bundesliga. Für Stürmer-Star Milot Rashica steht trotz seiner guten Bilanz der Teamgedanke im Vordergrund, wie er nun verriet.

Anzeige
Anzeige

Werder Bremens Top-Stürmer Milot Rashica glaubt nicht, dass der Tabellenvorletzte im Abstiegskampf der Bundesliga vor allem von ihm und seinen Toren abhängig ist. "Nein, so empfinde ich das überhaupt nicht. Wir haben viele Jungs, die Spiele für uns entscheiden können", sagte Rashica im Interview der Deutschen Presse-Agentur im Trainingslager der Bremer auf Mallorca. "Wir können es nur gemeinsam schaffen und sind nicht von einem oder zwei Spielern abhängig."

Die Bremer haben die schlechteste Hinrunde der Vereinsgeschichte gespielt und gehen als Tabellen-17. mit lediglich 14 Punkten in den zweiten Saisonteil. Während ein Großteil des Teams enttäuschte, ist die Bilanz von Rashica ordentlich. Der 23-Jährige aus dem Kosovo kommt bislang auf sieben Treffer und drei Assists.

Mehr vom SPORTBUZZER

Rashica strebt nach mehr

Glücklich ist Rashica damit aber nicht. "Ich bin nie zufrieden. Ich will immer mehr. Wenn ich zehn Tore erzielt habe, dann will ich 15 machen. Wenn ich 15 habe, will ich 20", sagte der vor allem von seiner Schnelligkeit lebende Stürmer. "Ich denke, es ist ok, aber ich hoffe, dass in dieser Saison noch einige Tore dazukommen werden."

40 ehemalige Profis von Werder Bremen und was aus ihnen wurde

Marko Marin, Miroslav Klose, Diego, Kevin De Bruyne und Co. - Das sind 50 ehemalige Spieler von Werder Bremen und was aus ihnen wurde! Zur Galerie
Marko Marin, Miroslav Klose, Diego, Kevin De Bruyne und Co. - Das sind 50 ehemalige Spieler von Werder Bremen und was aus ihnen wurde! ©
Anzeige

Dass er mit seinen Leistungen Begehrlichkeiten anderer Clubs weckt, ist Rashica bewusst. Sollten die Bremer im Sommer absteigen, dürfte er nicht zu halten sein. Doch angesichts der prekären Situation blendet Rashica, der von dem ehemaligen Bundesliga-Profi Altin Lala beraten wird, das aus. "Im Moment denke ich überhaupt nicht an so etwas. Wir haben viel wichtigere Dinge vor uns", sagte der im Winter 2018 von Vitesse Arnheim gekommene Flügelflitzer.

Hier #GABFAF-Supporter werden

Der Amateurfußball braucht dringend Hilfe! #GABFAF setzt sich bei Verbänden, Politikern und Sponsoren für die Amateurklubs ein. Für vernünftige Duschen, Umkleiden, Plätze, Flutlicht. Für mehr Respekt. Trage Dich hier kostenlos ein, wenn Du dieses Anliegen unterstützt. Du bekommst unseren exklusiven Newsletter und hast jeden Monat die Chance auf 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN