11. Februar 2020 / 18:29 Uhr

Trainer Florian Kohfeldt schickt Werder vor RB-Partie ins Kurz-Trainingslager: "Sehr enge Hinführung zum Spiel"

Trainer Florian Kohfeldt schickt Werder vor RB-Partie ins Kurz-Trainingslager: "Sehr enge Hinführung zum Spiel"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Werder-Trainer Florian Kohfeldt schickt sein Team vor der Partie bei RB Leipzig in ein Kurz-Trainingslager.
Werder-Trainer Florian Kohfeldt schickt sein Team vor der Partie bei RB Leipzig in ein Kurz-Trainingslager. © imago images/Nordphoto
Anzeige

Trainer Florian Kohfeldt hat für die abstiegsgefährdete Mannschaft von Werder Bremen vor dem Spiel bei RB Leipzig ein Kurz-Trainingslager angesetzt. Das beinhaltet auch eine frühere Anreise nach Sachsen.

Anzeige
Anzeige

Um den Zusammenhalt im Abstiegskampf zu stärken und die Mannschaft bestmöglich vorzubereiten, reist Werder Bremen vor dem Auswärtsspiel bei RB Leipzig in ein Kurz-Trainingslager. Das Team fährt bereits am Mittwoch nach Leipzig. „Wir wollen alles dafür tun, um die Mannschaft optimal vorzubereiten und eine sehr enge Hinführung zum Spiel zu gewährleisten“, sagte Trainer Florian Kohfeldt. Die Partie gegen den Tabellenzweiten findet am Samstag um 15.30 Uhr statt.

Mehr vom SPORTBUZZER

Kohfeldt und Baumann wollen Werder-Profis in die Pflicht nehmen

Kohfeldt und Geschäftsführer Frank Baumann hatten bereits nach dem ernüchternden 0:2 gegen den 1. FC Union Berlin am vergangenen Samstag angekündigt, dass sie die Spieler nun verstärkt in die Pflicht nehmen wollen. Kohfeldt hatte nach der siebten Heimniederlage der Saison und dem Abrutschen auf den 17. Tabellenplatz beklagt, die Profis würden sich nicht genug mit den bevorstehenden Aufgaben beschäftigen und die Situation als "dramatisch" bezeichnet.

40 ehemalige Profis von Werder Bremen und was aus ihnen wurde

Marko Marin, Miroslav Klose, Diego, Kevin De Bruyne und Co. - Das sind 50 ehemalige Spieler von Werder Bremen und was aus ihnen wurde! Zur Galerie
Marko Marin, Miroslav Klose, Diego, Kevin De Bruyne und Co. - Das sind 50 ehemalige Spieler von Werder Bremen und was aus ihnen wurde! ©
Anzeige

Der Arbeitsplatz des Trainers ist trotz der prekären Lage von Werder in der Bundesliga, an der auch das überraschende 3:2-Weiterkommen im DFB-Pokal gegen Borussia Dortmund zunächst nichts änderte, offenbar nicht gefährdet. Baumann hatte mehrfach betont, an dem 37 Jahre alten Kohfeldt, der seit 2017 an der Weser im Amt ist, bis auf Weiteres festhalten zu wollen.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt