29. Mai 2021 / 12:28 Uhr

Bericht: Werder Bremen nimmt bei Trainer-Suche Markus Anfang von Darmstadt 98 ins Visier

Bericht: Werder Bremen nimmt bei Trainer-Suche Markus Anfang von Darmstadt 98 ins Visier

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Darmstadt-Coach Markus Anfang ist offenbar ein Kandidat für den Trainer-Posten von Werder Bremen.
Darmstadt-Coach Markus Anfang ist offenbar ein Kandidat für den Trainer-Posten von Werder Bremen. © IMAGO/Jan Huebner (Montage)
Anzeige

Die Frage, wer Werder Bremen in der kommenden Zweitliga-Saison als Trainer betreut, ist nach wie vor offen. Informationen der "Bild" zufolge soll nun auch Markus Anfang von Darmstadt 98 auf der Kandidaten-Liste der Werder-Verantwortlichen stehen. Die Hanseaten seien demnach bereit, eine Ablöse für den 46-Jährigen zu zahlen.

Anzeige

Werder Bremen muss nach dem Bundesliga-Abstieg in der kommenden Saison im deutschen Unterhaus ran. Wer bei dem Projekt Wiederaufstieg die Stelle als Cheftrainer der Hanseaten ausfüllt, ist bislang noch offen. Einem Bericht der Bild zufolge soll Markus Anfang ein heißer Kandidat für den vakanten Trainer-Posten sein. Demnach sei Werder bereit, den aktuellen Coach von Zweitligist Darmstadt 98 aus seinem bis 2022 datierten Vertrag herauszukaufen.

Anzeige

Die Bremer hatten sich vor den abschließenden Bundesliga-Spieltag von Trainer Florian Kohfeldt getrennt. Vereinslegende Thomas Schaaf coachte das Team beim letzten Spiel gegen Borussia Mönchengladbach. Die Hanseaten verloren die Partie auch mit Schaaf mit 2:4 und mussten aufgrund des gleichzeitigen Erfolgs von Keller-Konkurrent 1. FC Köln gegen Schalke 04 (1:0) den bitteren Gang in die Zweitklassigkeit antreten. Schaaf hatte sein kurzes Intermezzo als Trainer-Rückkehrer (gewann zwischen 1999 und 2013 die deutsche Meisterschaft und drei Mal den DFB-Pokal mit Werder) im Anschluss wie geplant wieder für beendet erklärt.

Werder-Manager Frank Baumann hatte die Verpflichtung eines neuen Trainers im Anschluss als die dringlichste Aufgabe deklariert. Der künftige Coach müsse "aus wenig mehr machen" und "Begeisterung entfachen" können. Man habe klare Vorstellungen und ein umfangreiches Anforderungsprofil, erklärte der 45-Jährige. Die Personal-Entscheidung laufe dabei auf einen Dreikampf hinaus und soll in naher Zukunft getroffen werden. Konkrete Namen nannte der Werder-Macher nicht. "Aktuell haben wir drei Favoriten, mit denen wir in einer zweiten Gesprächsrunde nochmals gesprochen haben, um ein breiteres Bild und Eindruck zuzulassen. Jetzt sind wir in der finalen Phase des Auswahlprozesses", sagte Baumann in einem auf der Homepage des Bundesliga-Absteigers veröffentlichten Interview. "Der neue Trainer kann wahrscheinlich in den nächsten Tagen präsentiert werden", kündigte Baumann an.

Markus Anfang, der vor seinem Job bei Darmstadt im Profibereich als Trainer bereits in Diensten von Holstein Kiel und dem 1. FC Köln stand, erreichte mit den "Lilien" in der abgelaufenen Spielzeit den siebten Tabellenplatz in der 2. Bundesliga. Neben Anfang sollen auch Kiel-Coach Ole Werner und Peter Zeidler vom FC St. Gallen Kandidaten für die Rolle des Cheftrainers bei Werder sein.