18. Juli 2018 / 15:21 Uhr

Werder Bremens Nachwuchs schwitzt in Osterode

Werder Bremens Nachwuchs schwitzt in Osterode

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Unter den Augen von Trainer Björn Dreyer (links) absolviert der Werder-Nachwuchs das Training.
Unter den Augen von Trainer Björn Dreyer (links) absolviert der Werder-Nachwuchs das Training. © Arne Hoffschlaeger
Anzeige

Hoher Besuch von der Weser: Im Osteroder Jahnstadion sind interessante Trainingsgäste zu beobachten. Bis Freitag noch gastieren die U 15-Junioren des SV Werder Bremen an der Söse. Wie schon im vergangenen Jahr absolviert der Bundesliga-Nachwuchs sein erstes Trainingslager der Saison am Harzrand.

Anzeige

Trainiert werden die Grün-Weißen von Björn Dreyer, der aus Osterode stammt und somit die Gegebenheiten vor Ort bestens kennt. In den fünf Tagen des Trainingslagers stehen für die Nachwuchskicker des SV Werder etliche Übungseinheiten im Jahnstadion an. Zudem gehören taktische Schulungen und Teambuilding-Maßnahmen zum Programm. Unter anderem ist eine Kanutour auf der Rhume vorgesehen.

Seit Montag weilt der Werder-Tross in der Sösestadt. Im Jugendgästehaus sind die Hanseaten bestens versorgt. Mit bis zu zwei Trainingseinheiten am Tag absolvieren die Nachwuchskicker ein straffes Programm, wie sich bei einem Besuch vor Ort zeigte. Immer wieder wurden beim Training Übungen unterbrochen. Trainer Björn Dreyer gab seinen Jungs der U15 vom SV Werder Bremen wichtige Hinweise für den richtigen Zeitpunkt des Passes in die Tiefe und den passenden Laufweg. Bei gelungen Aktionen gab es aber auch Lob vom Coach. In der prallen Sonne schwitzten die Spieler und Trainer im Osteroder Jahnstadion. Intensive Einheiten stehen für die U15 und U14 des Bundesligisten noch bis Freitag an.

Am Mittwoch ruhte der Ball bei Werder Bremen


Am Mittwoch allerdings ruhte der Ball im Jahnstadion. Nach einer Taktikschulung am Vormittag stand am Nachmittag der Spaß im Vordergrund. Am Donnerstag waren dann noch zwei Trainingseinheiten angesetzt, bevor der Abend mit einem gemütlichen Grillen ausklang.

Am Freitag, 20. Juli, finden nach dem Vormittagstraining noch zwei Testspiele statt. Auf dem Hattorfer Sportplatz trifft die U14 um 13 Uhr auf die C-Jugend des JFV Rhume-Oder. Im Anschluss spielt die U15 von Björn Dreyer gegen die B-Junioren des JFV. Nach den beiden Spielen steht noch ein gemeinsames Essen in Hattorf an, bevor es zurück nach Bremen geht. Auch beim Trainingslager der Bremer im vergangenen Jahr konnten sich zwei heimische Nachwuchsteams hautnah vom Leistungsstand des SVW überzeugen, damals waren es die B-Junioren des VfR Osterode und die C-Junioren der JSG Sösetal.

Für den JFV Rhume-Oder ist Werder Bremen "eine tolle Herausforderung"


„Sicherlich gleich eine tolle Herausforderung für die JFV-Spieler, gegen den Bundesliga-Nachwuchs von Werder Bremen antreten zu dürfen“, sagt Carsten Kamrad, Sportlicher Leiter des JFV Rhume-Oder. Die Vorbereitung werde Ende Juli/Anfang August mit Spielen bei den Sportwochen der Stammvereine FC Lindau/TSV Eintracht Wulften fortgesetzt.

Am 26. August startet für die U15 des SV Werder Bremen dann die Mission Titelverteidigung in der Regionalliga Nord, der höchsten Spielklasse für C-Junioren. Am ersten Spieltag trifft die Dreyer-Elf in Oldenburg auf den JFV Nordwest.

Prominenter Besuch hat sich unterdessen für die letzten Tage des Trainingslagers angekündigt. Wahrscheinlich am Donnerstag oder Freitag wird Thomas Schaaf, seit kurzem Technischer Direkter beim SV Werder, zusammen mit Thomas Wolter, Sportlicher Leiter des Leistungszentrums, bei der U 15 in Osterode vorbeischauen.

Mehr zu Werder Bremen

Von Arne Hoffschlaeger und Robert Koch