20. Juni 2019 / 16:25 Uhr

Werderaner FC empängt abstiegsbedrohte Eisenhüttenstädter

Werderaner FC empängt abstiegsbedrohte Eisenhüttenstädter

Rainer Goldbach
Märkische Allgemeine Zeitung
Trainer des Werderaner FC: Ingo Hecht.
Werder-Trainer Ingo Hecht möchte mit seinem Team zum Saisonende gewinnen. © Benjamin Feller
Anzeige

Brandenburgliga: Werderaner FC möchte einen versöhnlichen Saisonabschluss -  der FC Eisenhüttenstadt die Klasse halten.

Anzeige
Anzeige

Im dritten Heimspiel in Folge wollen die Blütenstädter trotz bestehender Personalprobleme, offen ist vor allem die Torwartfrage, ihre Heimbilanz verbessern und mit einem positiven Ergebnis in die Sommerpause gehen.

Die Eisenhüttenstädter befinden sich, wie fast schon traditionell, im Abstiegskampf. Nur bei einem Sieg ist die Klasse gesichert. Bei jedem anderen Spielausgang ist der Ligaverbleib der Eisenhüttenstädter von den Ergebnissen der beiden anderen Abstiegskandidaten Brieselang und Blankenfelde-Mahlow abhängig.

„Trotz unserer Personalprobleme werden wir eine junge, aber leistungsstarke Elf, die die Gäste mit ihren Leistungsträgern Christian Siemund und Carsten Hilgers erfolgreich bespielt, auf den Rasen bringen“, so WFC-Trainer Ingo Hecht vor dem Saisonfinale.

Mehr anzeigen

Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN