14. Februar 2020 / 23:46 Uhr

Netz feiert Werner Hansch bei Bundesliga-Comeback: "Fühle mich wieder wie ein kleiner Junge"

Netz feiert Werner Hansch bei Bundesliga-Comeback: "Fühle mich wieder wie ein kleiner Junge"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Werner Hansch kommentierte das Bundesliga-Spiel zwischen Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt auf DAZN.
Werner Hansch kommentierte das Bundesliga-Spiel zwischen Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt auf DAZN. © imago images/Jan Huebner
Anzeige

Werner Hansch kann es noch! Die Reporterlegende ist beim Spiel zwischen Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt nach vielen Jahren wieder am Kommentatoren-Platz. Das Bundesliga-Comeback der berühmten Stimme am Mikro begeisterte die Fans in den sozialen Medien.

Anzeige
Anzeige

Es war ein einmaliges Comeback - das viele Fans begeisterte. Mit 81 Jahren kehrte Reporterlegende Werner Hansch beim Bundesliga-Spiel zwischen Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt zurück auf den Kommentatoren-Platz. Für ein Spiel übernahm der mittlerweile 81-Jährige das Mikrofon an der Seite von Daniel Günther. Nach Fritz von Thurn und Taxis und Manni Breuckmann war Hansch der dritte "elder statesman" der Sportjournalistenszene, der bei Streamingdienst DAZN ein Spiel kommentieren durfte.

Mehr vom SPORTBUZZER

Dem SPORTBUZZER hatte Hansch vor der Partie gesagt, dass er eine "spannende Nummer" erwarte. Die bekam er zumindest im ersten Durchgang, ehe es für den BVB beim 4:0-Erfolg klar wurde - und gefiel sich spürbar in der ihm sehr vertrauten Rolle als Beobachter und Kenner der Bundesliga. Die Fans waren ohnehin begeistert: "Ich höre keine fünf Wörter von Werner Hansch und fühle mich auf einmal wieder wie ein kleiner Junge", schrieb Twitter-User @mp_twentyfive - das ging vielen Fußball-Freunden genauso. "Wie ich ihn vermisst habe", freute sich auch Augsburgs Stadionsprecher Rolf Störmann in den sozialen Netzwerken.

Hansch kommentiert Pyrotechnik: "Diese paar schönen Feuerchen"

Die Fans verziehen der Reporterlegende, die immer wieder auch ihr berühmtes Lachen hören ließ, auch so manchen falsch ausgesprochenen Namen (Akanji bezeichnete Hansch als Akan-i) oder die gelegentliche Verwechslung (Sancho hielt er für Guerreiro). Für Aufsehen sorgte Hansch vor Beginn der 2. Halbzeit, als er Pyro-Zündeleien als "die paar schönen Feuerchen" bezeichnete. "Werner Hansch scheint auch ein kleiner Pyroliebhaber zu sein", schrieb User @darthtoastbrot auf Twitter.

TV-Experten 2019/20: Diese Ex-Profis analysieren Bundesliga, Nationalelf und Europapokal

Neue Saison, neue TV-Experten: Sky, DAZN & Co. haben sich in der Saison 2019/20 personell verändert. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die Fachleute bei den Fußball-Übertragungen dieser Saison. Zur Galerie
Neue Saison, neue TV-Experten: Sky, DAZN & Co. haben sich in der Saison 2019/20 personell verändert. Der SPORTBUZZER zeigt die Fachleute bei den Fußball-Übertragungen dieser Saison. ©
Anzeige

So reagiert das Netz auf das Comeback von Werner Hansch:

Die aktuellen TOP-THEMEN

Tipp: In der werbefreien und kostenlosen App UFFL News zu Deinem Fußballverein lesen und schreiben.

Anzeige
Sport aus aller Welt