17. Dezember 2019 / 20:28 Uhr

McKennie fehlt Schalke bis Februar - Abwehrsorgen für Coach Wagner werden größer

McKennie fehlt Schalke bis Februar - Abwehrsorgen für Coach Wagner werden größer

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Weston McKennie verletzte sich im Spiel gegen Frankfurt an der Schulter.
Weston McKennie verletzte sich im Spiel gegen Frankfurt an der Schulter. © imago images/Jan Huebner
Anzeige

Weston McKennie wird bis Februar des neuen Jahres kein Spiel mehr für den FC Schalke bestreiten können. Der US-Amerikaner verletzte sich im Spiel gegen Frankfurt an der Schulter. Vor dem Spiel gegen den VfL Wolfsburg gehen Trainer David Wagner nun zunehmend die Abwehrspieler aus.

Anzeige
Anzeige

Den FC Schalke 04 plagen vor den letzten beiden Spielen des Jahres in der Bundesliga weiterhin große Verletzungssorgen in der Abwehr. Für Benjamin Stambouli ist das Jahr 2019 wegen seiner Fußverletzung vorzeitig beendet, nachdem erste Trainingsversuche nicht zufriedenstellend verliefen. "Wir gehen da kein Risiko ein", sagte Trainer David Wagner. Bei dem an Kniebeschwerden leidenden Matija Nastasic schaue man "von Tag zu Tag".

Mehr vom SPORTBUZZER

Salif Sané fehlt bereits seit Anfang November mit einer Knieverletzung. Der beim 1:0-Sieg gegen Frankfurt am Sonntag verletzte Aushilfs-Innenverteidiger Weston McKennie muss derweil nicht an der Schulter operiert werden und soll im Februar wieder einsatzbereit sein. Für McKennie kam Juan Miranda, 19 Jahre alte Leihgabe vom FC Barcelona, zu seinem ersten Bundesliga-Einsatz für Schalke. Er agierte als Linksverteidiger, Routinier Bastian Oczipka (30) rückte notgedrungen ins Zentrum an die Seite von Ozan Kabak. McKennie bestritt in der laufenden Saison 15 Pflichtspiele und reist eine große Lücke im Kader.

50 ehemalige Spieler des FC Schalke 04 und was aus ihnen wurde

Einst waren sie für den FC Schalke 04 aktiv. Aber was machen Raúl, Christoph Metzelder, Ivan Rakitic und Emile Mpenza heute? Der <b>SPORT</b>BUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. Zur Galerie
Einst waren sie für den FC Schalke 04 aktiv. Aber was machen Raúl, Christoph Metzelder, Ivan Rakitic und Emile Mpenza heute? Der SPORTBUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. ©
Anzeige

Hoffnungen ruhen auf Stürmer Raman

Im Spiel beim VfL Wolfsburg am Mittwoch (20.30 Uhr/Sky) sieht Wagner die Niedersachsen "aufgrund unserer Personallage als Favorit". Allerdings erklärte er: "Es ist ein Markenzeichen dieser Mannschaft, dass sie Widerstände überwindet und nach Lösungen sucht und nicht nach Problemen." Die Hoffnungen der Schalker ruhen auf Neuzugang Benito Raman, der vor der Saison von Fortuna Düsseldorf kam. Der Belgier hat für S04 in neun Ligaspielen bereits viermal getroffen und ist aktuell in starker Form.

Die aktuellen TOP-THEMEN

Tipp: In der werbefreien und kostenlosen App UFFL News zu Deinem Fußballverein lesen und schreiben.

Anzeige
Sport aus aller Welt