06. Juni 2021 / 17:43 Uhr

"Das ist ernüchternd": White Sharks lassen die Chance auf Europa liegen

"Das ist ernüchternd": White Sharks lassen die Chance auf Europa liegen

Stefan Dinse
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
 Sharks-Kapitän Marvin Götz (links) im Duell gegen Esslingens Robin Rehm.
Sharks-Kapitän Marvin Götz (links) im Duell gegen Esslingens Robin Rehm. © imago images/Sportfoto Rudel
Anzeige

Nach zwei Niederlagen beim zweiten Zwischenrundenturnier in Esslingen haben die White Sharks ihre Chance auf Europa verpasst. Kapitän Marvin Götz ärgerte sich im Anschluss besonders über die Chancenverwertung seines Teams.

Anzeige

Die White Sharks haben ihre Chance auf Europa verpasst. Beim zweiten Zwischenrundenturnier in Esslingen verloren sie zweimal und können maximal noch Siebter werden. Sie landeten in der Vierergruppe auf Rang drei. „Wir müssen feststellen, dass wir die Chancen auf Platz fünf liegen gelassen haben. Das ist ernüchternd“, sagte Kapitän Marvin Götz.

Anzeige

Niederlage gegen Neukölln

An einem harten Tag mit zwei Partien unterlagen sie zunächst der SG Neukölln mit 8:11 und setzten sich dann im Freibad auf der Neckarinsel mit 6:4 gegen Gastgeber SSV Esslingen durch.

Mehr Sport aus Hannover

"Unfassbar viele Chancen vergeben"

„Wir haben gegen Neukölln unfassbar viele Chancen vergeben, das war eine Fülle“, räumte Götz ein. Die Niederlage gegen die Berliner war vorentscheidend für das Klassement. Steffen Hülshoff verletzte sich an der Hüfte und fiel für den Rest des Turnieres aus. Fünf Tore des erneut starken Luka Sekulic reichten nicht. Beim Sieg über die Esslinger traf Sekulic dreimal, Philipp Dolff steuerte zwei Treffer bei.



Zum Abschluss unterlagen die Sharks am Samstag dem SV Ludwigsburg mit 4:9. „Auch das muss nicht sein, aber wir machen kein gutes Spiel, das muss man leider sagen. Auch wenn wir nicht vollständig waren“, so Götz. Sekulic war zweimal erfolgreich, zudem trafen Felix Struß und Philip Portisch.

Nun kämpfen die Sharks mit Esslingen in der nächsten Runde um Platz sieben, der aber bedeutungslos ist.