29. September 2019 / 12:52 Uhr

Wichtiger Sieg für den VfL Wolfsburg, aber zwei herbe Ausfälle drohen

Wichtiger Sieg für den VfL Wolfsburg, aber zwei herbe Ausfälle drohen

Jakob Schröder
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Sorgen um Aileen Kohnert: Die Wolfsburgerin (am Ball) verletzte sich nach einem Foul in der Wurfbewegung am Arm.
Sorgen um Aileen Kohnert: Die Wolfsburgerin (am Ball) verletzte sich nach einem Foul in der Wurfbewegung am Arm. © Britta Schulze
Anzeige

Das war wichtig! Nachdem die Oberliga-Handballerinnen des VfL Wolfsburg ihre ersten beiden Saisonspiele verloren hatten, hatte es gegen Schaumburg den ersten Sieg gegeben. Am Samstag legte Wolfsburg nach, setzte sich beim SV Altencelle mit 25:18 (9:6) durch.

Anzeige
Anzeige

Wolfsburg erwischt den besseren Start

Der VfL erwischte den deutlich besseren Start und führte gut einer Viertelstunde mit 7:2. Im weiteren Spielverlauf ließ sich Wolfsburg dann aber von den schwachen Gastgeberinnen anstecken, ließ das nötige Tempo vermissen und verpasste es, sich noch deutlicher abzusetzen.

Überragende VfL-Torfrauen

Gerade im Angriff tat sich der VfL schwer – ohne die überragenden Torfrauen Linda Bausewein und Lara Ruppelt, die jeweils drei Siebenmeter parierten, wäre es im weiteren Spielverlauf womöglich noch knapp geworden. So aber kamen zu keinem Zeitpunkt Zweifel am VfL-Erfolg auf.

"Mussten gewinnen, um mit dem Abstieg nichts zu tun zu haben"

„Altencelle hatte in der vergangenen Saison die viertbeste Abwehr der Liga, dementsprechend schwer war es für uns, Tore zu erzielen“, ordnete Wolfsburgs Trainer Oliver Bült ein. Allerdings: „Wir hätten höher gewinnen können und auch müssen. Aber letztendlich war es ein Spiel, dass wir gewinnen mussten, um mit dem Abstieg nichts zu tun zu haben. Das ist uns gelungen und das ist das Wichtigste“, so der Trainer.

Heimspiel gegen Spitzenklub steht an

Bitter: Vor dem Heimspiel gegen Spitzenklub TV Hannover-Badenstedt II am 5. Oktober (19.30 Uhr) hat Bült voraussichtlich zwei herbe Ausfälle zu beklagen.

Aileen Kohnert erwischt es heftig

Torfrau Meike Tornow fehlt mit einer Fußverletzung (genauere Untersuchungen stehen noch aus) wohl länger, in Celle erwischte es Aileen Kohnert zwei Minuten vor dem Ende heftig – sie verletzte sich nach einem Foul in der Wurfbewegung am Arm. „Da haben die Schiedsrichter es verpasst, die richtige Strafe auszusprechen“, so Bült. „So wird es gegen Hannover-Badenstedt natürlich schwer für uns.“

VfL: Bausewein, Ruppelt – N. Hänsel (3), Drotleff, Neumann (1), Kohn (5), Wöhner (2), Heyne (2), Fanslau (6), Lösky, Järke, Behne-Wiswe (1), Steinke (2), Kohnert (3).

Handball-Oberliga: VfL Wolfsburg - MTV Vater Jahn Peine. Zur Galerie
Handball-Oberliga: VfL Wolfsburg - MTV Vater Jahn Peine. © Britta Schulze
Anzeige
Mehr über den VfL Wolfsburg

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt