05. Mai 2019 / 16:01 Uhr

Wieder ohne Chance: Hannover Spartans verlieren auch gegen Elmshorn

Wieder ohne Chance: Hannover Spartans verlieren auch gegen Elmshorn

Matthias Abromeit
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Ohne Erfolg: Die Hannover Spartans fliegen noch punktlos durch die GfL 2.
Ohne Erfolg: Die Hannover Spartans fliegen noch punktlos durch die GfL 2. © 2018 Oliver Vosshage
Anzeige

Die American Footballer der Hannover Spartans warten weiter auf den ersten Erfolg in der GFL 2. Der Aufsteiger kassierte eine klare Niederlage in Elmshorn - und haben auch noch Ärger mit dem Personal.

Anzeige

Die Hannover Spartans haben auch ihr zweites Spiel in der German Football League 2 verloren. Bei den Elmshorn Fighting Pirates gab es beim 13:31 zwar nicht so eine heftige Klatsche wie vor zwei Jahren beim 7:70 im Regionalliga-Duell, doch chancenlos waren die Spartans bei ihrer Fahrt in den Norden auch diesmal.

„Wir hatten in der ersten Halbzeit unsere klare Schwäche in der Offensive. Das Passspiel hat null funktioniert“, sagte Abteilungsleiterin Inna Lempert. Nur ein einziges Mal konnte Quinn Bell den Ball in die Endzone tragen. Doch am klaren 6:31-Rückstand zur Halbzeit änderte das nichts.

Reggie Bullock streikt sich ins Abseits

Nach einem punktlosen dritten Viertel kam der Spartans-Angriff erst spät ins Rollen. Wieder trug Bell den Ball in die Endzone. Und diesmal verwandelte Manuel Birg auch den Versuch zum Zusatzpunkt. „Wir hatten noch ein paar mehr Chancen, aber selbst wenn wir noch ein, zwei verwandelt hätten, wäre es bei der Niederlage geblieben“, sagte Lempert.

Kaum noch eine Chance hat Runningback Reggie Bullock. „Er ist nur ein paarmal zum Warmmachen gesprintet. Dann kam er umgezogen zum Spiel, ohne das mit irgendjemandem abgesprochen zu haben. Dazu muss ich ihn nicht mit nach Elmshorn nehmen. Das hätte er auch zu Hause testen können“, schimpfte Lempert. „Da werden wir handeln“, sagt die Abteilungsleiterin und sucht nach Ersatz.