17. September 2018 / 18:09 Uhr

Wieder Remis: Broistedts Keeperin hält stark

Wieder Remis: Broistedts Keeperin hält stark

Peter Konrad
Peiner Allgemeine Zeitung
Hielt stark: Broistedts Torhüterin Eileen Sztybrych parierte unter anderem zwei Großchancen Barmkes und sicherte damit das 0:0.
Hielt stark: Broistedts Torhüterin Eileen Sztybrych parierte unter anderem zwei Großchancen Barmkes und sicherte damit das 0:0. © Büchler
Anzeige

Zum dritten Mal in Folge trennten sich die Oberliga-Fußballerinnen des FC Pfeil Broistedt in einem Punktspiel remis mit dem TSV Barmke. Dass die Pfeile diesmal 0:0 spielten, lag unter anderem an Keeperin Eileen Sztybrych, die zwei Großchancen der Gäste bärenstark parierte. Niederlagen kassierten die Landesligisten VfB Peine und Groß Lafferde.

Anzeige
Anzeige

Der SV Teutonia Groß Lafferde unterlag auf eigenem Gelände dem Spitzenreiter aus Holzland mit Weltmeisterin Martina Müller mit 1:7. Der VfB Peine musste sich bei Sparta Göttingen mit 2:3 geschlagen geben.

Oberliga

*FC Pfeil Broistedt – TSV Barmke 0:0. *Zum dritten Mal in Folge trennten sich die Teams im direkten Duell remis. „Und es war ein gerechtes Unentschieden“, bilanzierte Pfeile-Trainer Börge Warzecha. Barmke habe zwar die etwas klareren Torchancen gehabt. „Doch da hat Eileen Sztybrych zweimal richtig gut gehalten. Aber wir hatten auch gute Möglichkeiten“, merkte der Pfeile-Coach an. Ein Freistoß von Fenja Ahrens etwa strich knapp über das Tor und Tia Zimmermann kam aus kurzer Distanz zum Abschluss.

Zum Sieg habe es aber auch nicht gereicht, „weil uns die Präzision und Konzentration beim letzten Pass gefehlt hat“, stellte Warzecha fest. Dass die Gäste ebenfalls nicht trafen, lag auch an Broistedts Innenverteidigerin Leona Kunze. Die gelernte Torhüterin überzeugte erneut als Feldspielerin. „Ihre Zweikampf-Führung und ihr Spielaufbau sind richtig gut“, lobte Warzecha.

Tore: Fehlanzeige.

Landesliga

SV Teutonia Groß Lafferde – STV Holzland 1:7 (0:3). „Der Sieg war zwar verdient, ist aber zwei, drei Tore zu hoch ausgefallen“, resümierte Lafferdes Co-Trainerin Petra Neugebauer, die dennoch nicht unzufrieden war. „Denn wir haben die komplette Zeit gut gegengehalten und nie aufgegeben“, lobte sie. Der Tabellenführer sei zwar über weite Phase überlegen gewesen, „aber so deutlich wie es das Ergebnis aussagt, war Holzland nicht besser“.

In puncto Effizienz allerdings seien die Gäste top gewesen. „Ihre Chancen haben sie konsequent genutzt.“ Gleich vier Tore erzielte Weltmeisterin Martina Müller. „Sie ist enorm stark. Man sieht in jeder Situation, dass sie etwas drauf hat“, sagte Neugebauer. Fazit: „Letztlich war es die erwartete Niederlage, am Boden zerstört sind wir deshalb aber nicht. Im Gegenteil: Kämpferisch war das von meinem Team sehr stark.“

*Tore: *0:1 Müller (25.), 0:2 Jander (9.), 0:3 Volk (27.), 0:4 Müller (47.), 0:5 Eigentor (65.), 0:6 Müller (70.), 1:6 Stascheit (75.), 1:7 Müller (85.).

Sparta Göttingen II – VfB Peine 3:2 (2:0). „Da mir etliche Spielerinnen fehlten und ich sogar drei B-Juniorinnen einsetzen musste, hätte ich nicht gedacht, dass das Ergebnis nur so knapp ausfällt“, erklärte VfB-Trainer Dave Stets. Es wäre sogar mehr drin gewesen, wenn da nicht die ersten 50 Minuten gewesen wären. „Denn die haben wir komplett verpennt“, haderte er. Entsprechend führte Göttingen zu diesem Zeitpunkt mit 3:0. „Wir hätten da auch schon mit 0:5 hinten liegen können.“ Anschließend startete sein Team jedoch eine Aufholjagd – ein Happy End gab es indes nicht. Zwar kam der VfB per Doppelschlag auf 2:3 heran und blieb auch in den restlichen 30 Minuten am Drücker, doch im Abschluss haperte es. „Wir hatten genügend Chancen, um die Partie noch gewinnen zu können“, berichtete der VfB-Trainer. Weil jedoch keine mehr genutzt wurde, feierte Sparta den ersten Sieg. „Am gerechtesten wäre ein Remis gewesen“, bilanzierte Stets. Positiv sei aber gewesen, „dass sich die Mädels nach dem 0:3 nicht aufgegeben und sich noch einmal richtig reingehängt haben“.

Tore: 1:0 Papen (6.), 2:0 Rust (29.), 3:0 Wistuba (49.), 3:1 Farkasovska (55.), 3:2 Behrens (57.).

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Peine
Sport aus aller Welt