19. Juli 2019 / 10:30 Uhr

Wiederbelebung der Vielseitigkeit

Wiederbelebung der Vielseitigkeit

Uwe Kläfker
Schaumburger Ztg. / Schaumburger Nachrichten
x-Reiten
Der Wassergraben stellt Pferd und Reiter vor eine Herausforderung - auch auf dem Hof Lohmann in Ahnsen. © Uwe Kläfker
Anzeige

Kreispferdesportverband Schaumburg veranstaltet in Ahnsen Lehrgang für Vielseitigkeitsreiter

Anzeige
Anzeige

„Warum sollte ihr das nicht können?“, fragt Reitlehrer Joachim Töpfer in die Runde. Vier junge Frauen auf ihren Pferden hören gespannt zu, was der Routinier zu sagen hat. Auf dem Hof Lohmann in Ahnsen läuft ein zweitägiger praktischer Lehrgang für Vielseitigkeitsreiter. Der Lübbecker hatte übrigens auf perfekte Vorstellungen der Amazonen des amerikanischen Worldcup-Vielseitigkeitsteams im Gelände verwiesen. Aber jeder fängt ja mal klein an

Die Reiterinnen haben gerade ein Hindernis im Gelände überwunden, Töpfer gibt dazu Tipps. „Ihr müsst locker bleiben – wie in der Disko“, sagt der 67-Jährige seinen Schützlingen und schmunzelt. Neben dem Nützlichen steht auch Spaß auf dem Programm. Der Lübbecker hat vor langer Zeit mal Physik und Mathematik studiert und dann umgesattelt. „Ich war 40 Jahre lang Reitlehrer.“

DSC_0817 Zur Galerie
DSC_0817 ©
Anzeige

Der Unterricht ist auch alles andere als dröge. „Es hat viel Spaß gemacht – und er hat mich gut durchschaut“, bestätigt Rike Wernicke. Die 19-jährige hat ihr Pferd Coco dabei – und auch Oma und Opa im Schlepptau. Sie habe bereits Erfahrungen in der Vielseitigkeitsreiterei, sei in der Freizeit auch mal auf Anlagen in Sudermühlen oder Kirchdorf unterwegs, „aber es ist mein erster Lehrgang“. Sie wolle mal an einer Schleppjagd teilnehmen, berichtet die Rodenbergerin über ihre Motivation.

Insgesamt sind 35 Reiter dabei, in Vierergruppen wird sich abgewechselt. 16 Starts am Samstag, 19 am Sonntag. „Aus dem Kreisreiterverband Schaumburg haben wir elf Meldungen“, sagt Fachwartin Claudia Spiess. Der Bedarf sei also da. Allerdings sei nur ein männlicher Reiter darunter, so die Pollhägerin.

„Wir geben uns Mühe, die Vielseitigkeitsreiterei in Schaumburg am Leben zu erhalten“

Auch Heiner Thies als Vorsitzender der Schaumburger Reiter hat den Weg nach Ahnsen gefunden und ist voll des Lobes: „Wir freuen uns riesig, dass wir hier sein und die Anlage der Familie Lohmann nutzen dürfen.“ Der lokale Reitverein Ahnsen sei nur der Ausrichter der Fortbildung, so Jörg Lohmann. „Wir geben uns Mühe, die Vielseitigkeitsreiterei in Schaumburg am Leben zu erhalten“, erklärt Thies, dessen Verband die Veranstaltung im Rahmen seiner Möglichkeiten sponsert. „Schließlich muss die Anlage auch in Ordnung gehalten werden.“

Vielseitigkeitsreiter in Schaumburg

Der einzige Ort in Schaumburg für Vielseitigkeitsreiter ist am Rande des Harris gelegen. Hier haben bereits Kreismeisterschaften stattgefunden. „Es auch einen Streckenabschnitt durch den Wald“, erklärt Hausherr Jörg Lohmann stolz. Ein Teil der Strecke gehöre zum Familienbesitz, ein Abschnitt aber auch der fürstlichen Hofkammer. „Die dürfen wir nutzen.“ Dadurch bekomme die Strecke einen besonderen Wert.

Auf den ersten Blick sehen die Hindernisse inklusive Wassergraben auf der Anlage in Ahnsen gar nicht so schwer aus. „Es hat Einstiegsniveau. Aber man muss halt die Berührungsängste überwinden“, berichtet Spiess. Das sei alles andere als einfach. In Zukunft soll es wie öfter Lehrgänge dieser Art geben, damit die Schaumburger Reiter in der Vielseitigkeit an Erfolge aus der Vergangenheit anknüpfen können.

Info:

Dressur, Springen, Geländeritt - um in der Vielseitigkeit zu bestehen, müssen die Mehrkämpfer des Pferdesports sowohl auf dem Viereck, als auch im Cross und im Parcours ihr Handwerk beherrschen. Die Basis des vielseitigen Erfolgs jedoch ist das gegenseitige Vertrauen zwischen Reiter und Pferd.

Bis heute wird die Vielseitigkeit auch als die "Krone der Reiterei" bezeichnet. Aus den militärischen Geländeritten, wie sie um die Jahrhundertwende populär waren, entwickelten sich allmählich Querfeldeinprüfungen und wurden später zu Vielseitigkeitsprüfungen mit Dressur, Geländeritt und Springen. Die Disziplin Vielseitigkeit ist seit 1912 olympisch. Stand zunächst die Ausdauerleistung stark im Vordergrund, besteht die Disziplin seit Wegfall von Rennbahn und Wegestrecken aus drei gleichwertigen Teilprüfungen. Die offizielle internationale Bezeichnung für die Vielseitigkeit ist "Concours complet" (CC), im britischen Sprachraum wird die Disziplin als "Eventing" bezeichnet.

Quelle: https://www.pferd-aktuell.de/spitzensport/disziplinen/vielseitigkeit

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN