19. Mai 2019 / 16:09 Uhr

Wiedergutmachung nach 3:3: SV Ramlingen/Ehlershausen überrollt SV Bavenstedt

Wiedergutmachung nach 3:3: SV Ramlingen/Ehlershausen überrollt SV Bavenstedt

Dirk Drews
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Johannes Lübow zeigte gegen den SV Bavenstedt eine vorzügliche Leistung.
Johannes Lübow zeigte gegen den SV Bavenstedt eine vorzügliche Leistung. © Sascha Priesemann (Archiv)
Anzeige

Der SV Ramlingen/Ehlershausen hat Wiedergutmachung für die schwache Vorstellung vergangene Woche gegen die Krähen geleistet. Gegen den Tabellendritten SV Bavenstedt setzte sich das Team von Trainer Philipp Gasde souverän durch und zeigte über die gesamten 90 Minuten guten Fußball.

Anzeige
Anzeige

Diese Vorstellung spiegelt die "Achterbahnfahrt" des SV Ramlingen/Ehlershausen in dieser Landesligasaison wider: Nach dem schwachen Heimspiel (3:3) gegen den TSV Krähenwinkel/Kaltenweide, als ein 3:0-Vorsprung verspielt wurde, trumpfte die Mannschaft von Trainer Philipp Gasde beim zuletzt so erfolgreichen Tabellendritten SV Bavenstedt gleich mit einem 4:0 (1:0)-Erfolg auf und leistete optimale Wiedergutmachung. "Es war ein richtiges Team auf dem Platz, das sich gut bewegt hat und dieses Mal auch über 90 Minuten guten Fußball zeigte", betonte der RSE-Coach nach dem souveränen Sieg.

Mehr Fußball aus der Region Hannover

Lübow treibt RSE zum Sieg an

Der inzwischen auf Rang vier verbesserte RSE startete wie zuletzt gegen die Krähen hervorragend: Das Gastgeberteam von Trainer Björn Zimmermann wurde mit gut inszenierten Angriffen sofort unter Druck gesetzt. Und das Offensivspiel des RSE wurde nach 14 Minuten mit dem Führungstreffer belohnt: Mitchell Jordan war aus der Distanz zum 1:0 erfolgreich. Bis zur Pause geriet die stabile Abwehr der Gäste nicht mehr in Gefahr, denn die Angriffe des SVB wurden einfach zu schematisch vorgetragen.

Im zweiten Durchgang schaltete das Gasde-Team dieses Mal aber keinen Gang zurück. Im Gegenteil. Angetrieben durch den vorzüglichen Johannes Lübow, erhöhte die Mannschaft sogar den Offensivdruck. Nach Vorarbeit von Lübow markierte Louis Engelbrecht in der 52. Minute den zweiten Treffer für den RSE, der, diszipliniert in der Abwehrarbeit, nur wenige Gelegenheiten des Tabellendritten zuließ. Als Engelbrecht in der 79. Minute nur per Foulspiel von SVB-Torwart Bastian Fielsch gestoppt werden konnte, ließ sich Yannick Kranz vom Punkt aus die Chance nicht nehmen. Mit seiner ersten Ballberührung traf der kurz zuvor eingewechselte Mittelfeldspieler zum 3:0. Der Torhunger des RSE war aber noch nicht gestillt. Nach einem Pass von Lübow war Kesip Caran in der 87. Minute zur Stelle und setzte mit dem 4:0 den Schlusspunkt hinter einen souveränen Erfolg.

Die Bilder der Saison 2018/2019 in Hannovers Amateurfußball:

Kirchdorfs Dennis Lattmann kracht nach einem Foul von Björn Fischer in die Bande und bekommt direkt noch eine Bierdusche. Zur Galerie
Kirchdorfs Dennis Lattmann kracht nach einem Foul von Björn Fischer in die Bande und bekommt direkt noch eine Bierdusche. ©
Anzeige

ANZEIGE: Dein Trainingsset für die Saisonvorbereitung! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt