26. Januar 2021 / 12:50 Uhr

Will Rayman verlässt die BG Göttingen auf eigenen Wunsch

Will Rayman verlässt die BG Göttingen auf eigenen Wunsch

Kathrin Lienig
Göttinger Tageblatt
Für Will Rayman war Göttingen nur eine Zwischenstation.
Für Will Rayman war Göttingen nur eine Zwischenstation. © Swen Pförtner
Anzeige

Er ist der sechste Spieler, der sich bei der BG Göttingen nicht behaupten konnte: Will Raymann und der Basketball-Bundesligist haben sich getrennt. Der Amerikaner soll schon einen neuen Klub gefunden haben.

Die BG Göttingen hat sich mit Will Rayman auf eine Vertragsauflösung geeinigt. Der 23-jährige US-Forward verlässt den Basketball-Bundesligisten mit sofortiger Wirkung. „Will hat uns darum gebeten, den Vertrag mit ihm auszulösen“, sagt BG-Geschäftsführer Frank Meinertshagen. „Er hat ein Angebot von einem Klub erhalten, in dem er eine deutlich größere Rolle bekommt, als bei uns. Wir wünschen ihm für seine berufliche und private Zukunft nur das Beste.“

Anzeige

Rayman absolvierte acht Ligaspiele für die Veilchen. Im Schnitt stand der Forward rund 14 Minuten auf dem Parkett, in denen er 4,1 Punkte erzielte und 3,1 Rebounds holte. Zuletzt musste Rayman aufgrund einer Verletzung im Sprunggelenk, die er sich im Training zugezogen hatte, passen.

GT-Talk nach der Niederlage der BG Göttingen gegen Rasta Vechta

Erst Ende November hatten die Veilchen in der Länderspielpause Rayman verpflichtet. Er kam vom estnischen Klub Tartu Ülikool Maks & Moorits. Für den Forward war die lettisch-estnische Basketball-Liga die erste Profistation. Auch dort stand er in acht Spielen auf dem Parkett, hatte mit rund 32 Minuten Spielzeit, in denen er 22,5 Punkte erzielte (41 Prozent Dreier-Trefferquote) und durchschnittlich 9,5 Rebounds pro Partie holte, allerdings eine wesentlich bessere Quote als in Göttingen.

Mehr vom Sport in der Region

Damit haben bereits sechs Spieler nach gut einem Drittel der Saison die BG Göttingen wieder verlassen. Der erste war Christian Vital, den das Heimweh wieder zurück in die USA zog. Benedikt Turudic’ Drei-Monats-Vertrag wurde nicht verlängert, er spielt inzwischen wieder (erfolgreich) für seinen Ex-Klub Syntainics MBC. Ron Jackson verließ Göttingen in Richtung Argentinien, Galen Robinson ging mit unbekanntem Ziel. Jorge Gutiérrez spielt in Griechenland und Will Raymann demnächst auch für einen anderen Klub.