21. Februar 2021 / 18:08 Uhr

Willi Gramann verlängert beim FC Lehrte und holt Obrad Sosic vom Stadtrivalen

Willi Gramann verlängert beim FC Lehrte und holt Obrad Sosic vom Stadtrivalen

Dirk Drews
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Willi Gramann bleibt weiter FC-Coach.
Willi Gramann bleibt weiter FC-Coach. © Sascha Priesemann
Anzeige

Willi Gramann, der eigentlich längst als Trainer beim FC Lehrte aufhören wollte, hat seinen Vertrag erneut verlängert. Trotz der Corona-Pandemie sind der 53-Jährige und sein Team aktiv gewesen. Unter anderem kommt Torwart Obrad Sosic vom SV 06 Lehrte an den Hohnhorstweg.

Anzeige

Sein Engagement als Coach des FC Lehrte wollte Willi Gramann, der schon seit 2003 bei den Rot-Weißen an der Seitenlinie Regie führt, eigentlich in der vergangenen Saison nicht mehr fortsetzen. Das "Trainerurgestein" der Region ließ sich aber von FC-Fußballchef Markus Bartscht umstimmen und hing noch eine weitere Spielzeit heran. Und jetzt setzte der 53-jährige Trainer-B-Lizenzinhaber noch einen drauf - und geht in die dann 18. Saison.

Anzeige

"Die aktuelle, von Corona gestoppte Spielzeit, hat ja kaum drei Monate gedauert, da konnte ich doch nicht einfach aufhören. Deshalb habe ich zusammen mit meinem Co-Trainer Michael Fitzner auch den Vertrag für die nächste Saison vorzeitig verlängert", sagte Gramann. In der Hoffnung, es gehe bald weiter mit dem Amateurfußball, konzentriere er sich mit seinem Team aber noch auf die aktuelle Spielzeit 2020/2021.

Mehr Berichte aus der Region

Trotz der Corona-Pause ist der Tischlermeister, der in Lehrte ein Unternehmen leitet, auch auf "Sportebene" nicht untätig geblieben. "Wir haben viele Gespräche mit Spielern geführt und konnten uns mit zwei Neuzugängen gezielt verstärken", erklärte Gramann. So ist vom Lokalrivalen SV 06 Lehrte, dem Stammverein des FC-Trainers, der bei den Gelb-Schwarzen einst selbst bis zur Verbandsliga am Ball war, Torwart Obrad Sosic zum Gramann-Team gekommen.

Der 1,89 Meter große Deutsch-Montenegriner sammelte schon höherklassige Erfahrung: Als Junioren-Nationalspieler absolvierte Sosic vier Länderspiele mit der U21 von Montenegro. Bei Hannover 96 stand der Keeper bei den U19-Junioren in der Bundesliga 27 Mal zwischen den Pfosten. Bei den Roten gehörte er dann zum Herrenkader des Oberliga-und Regionalliga-Teams. Nach den die Stationen OSV Hannover, TuS Wettbergen, FC Stern Misburg und SV 06 zog es den 30-Jährigen nun also zum Klub am Hohnhorstweg. "Wir haben nach dem Weggang von Marc Perrei, der zu Saisonbeginn zur TSV Burgdorf wechselte, handeln müssen. Neben Stammkeeper Philipp Sauer wird Obrad Sosic als zweiter Torwart mit seiner Erfahrung eine große Verstärkung sein", erklärte Gramann.


Leonardo Berisha kommt von der TSV Burgdorf

Vom Landesligisten TSV Burgdorf schloss sich mit Leonardo Berisha ein weiterer Akteur dem Tabellenzweiten der Bezirksliga 5 an. Der 21-jährige Außenstürmer bestritt seit Juli 2018 für die Burgdorfer 46 Partien in der 6. Liga und erzielte vier Tore. "Leo ist ein Lehrter Junge, er passt zu unserem Konzept, die Mannschaft zu verjüngen. Der talentierte Spieler wird in der Offensive auf der rechten Angriffsseite Akzente setzen", sagte Gramann.

Wann die Neuzugänge ihr Können unter Beweis stellen werden, steht jedoch in den Sternen. "Aktuell kann der 23 Spieler umfassende Kader nur individuell trainieren. Alle haben per App ein Trainingsprogramm bekommen. Sie bereiten sich im Ausdauerbereich selbst vor", betonte Gramann, der wegen der Pandemie-Zwangspause besonders sauer ist: "Da steht uns zum ersten Mal der neu installierte Kunstrasenplatz zur Verfügung und dann macht uns Corona einen Strich durch die Rechnung. Das ist ärgerlich für den Verein, der finanzielle Einbußen hat, und auch für mich als Coach. Ich hätte statt Treppenlaufen im Bahnbereich erstmals mit dem Team unter Flutlicht trainieren können. Aber wir dürfen nicht. Das ist ganz bitter".