12. November 2018 / 21:58 Uhr

Willkommen in Leipzig! - DFB-Team hat Quartier bezogen

Willkommen in Leipzig! - DFB-Team hat Quartier bezogen

Antje Henselin-Rudolph
Leipziger Volkszeitung
Gehörten zu den DFB-Profis, die am Montag im The Westin in Leipzig eincheckten: Julian Brandt, Thilo Kehrer und Timo Werner.
Gehörten zu den DFB-Profis, die am Montag im "The Westin" in Leipzig eincheckten: Julian Brandt, Thilo Kehrer und Timo Werner. © Alexander Prautzsch / Montage
Anzeige

Manuel Neuer, Mats Hummels und Co. sind am Montagabend in Leipzig gelandet. Das Team wohnt im Hotel "The Westin". Bis zur Abreise am Sonntag stehen für die deutsche Nationalmannschaft neben dem Spiel gegen Russland zahlreiche Termine auf dem Programm. Trainiert wird im Refugium von RB Leipzig.

Anzeige

Leipzig. Sie sind da! Im Verlauf des Montagabends sind die Spieler der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft in Leipzig eingetroffen. Einzeln oder in kleinen Grüppchen trafen sie nach und nach im Hotel "The Westin" ein, wo das DFB-Team bis Sonntag Quartier bezogen hat. Am Donnerstag steht in der Red Bull Arena die Partie gegen Russland auf dem Plan (Anpfiff 20.45 Uhr). Vor dem Eingang des Nobelherberge hatte sich neben Journalisten auch ein Grüppchen von rund 20 Fans in Position gebracht. Sie hofften auf Autogramme und Selfies. Einige der Profis zeigten sich volksnah, erfüllten die Wünsche gern. Andere eilten mit gesenktem Kopf und ohne einen Blick nach rechts oder links zu riskieren ins Hotelinnere.

Anzeige

DURCHKLICKEN: DFB-Team kommt in Leipzig an

Julian Brandt gibt bei der Ankunft am Leipziger Hotel The Westin Autogramme. Zur Galerie
Julian Brandt gibt bei der Ankunft am Leipziger Hotel "The Westin" Autogramme. ©

Bis es soweit ist, stehen für das Team von Bundestrainer Joachim Löw allerdings einige Termine auf dem Plan. Am Dienstag bittet der Coach seine Elf erstmals zum gemeinsamen Üben, und zwar auf dem Gelände des Leistungszentrums von RB Leipzig am Cottaweg. Mit Ausnahme des Abschlusstrainings am Mittwoch wird das DFB-Team hier alle Einheiten absolvieren. Gegner Russland hat sich dagegen für den sportlichen Teil des Aufenthalts in Leipzig für die Sportschule des Sächsischen Fußball-Verbandes in Abtnaundorf entschieden.

In Suiten wie dieser nächtigen Spieler und Verantwortliche des DFB. 
In Suiten wie dieser nächtigen Spieler und Verantwortliche des DFB. © The Westin

Die "Großen" besuchen die "Kleinen"

Für Timo Werner und Co. ist mit dem Training am Dienstag natürlich noch nicht Schluss. Am Mittag werden Trainer und einige Akteure in der 94. Oberschule zur Pressekonferenz erwartet. Der Clou: Hier dürfen dann nicht nur Journalisten Fragen stellen. Auch rund 100 Schüler dürfen die Stars löchern. Für die geht es am Nachmittag ganz volksnah weiter. Einige werden beim SV Lindenau erwartet, besuchen dort eine Übungseinheit des Nachwuchses. Andere DFB-Kicker überraschen zwei weitere Leipziger Vereine. Welche das sein werden, bleibt vorerst ein Geheimnis.

Mehr zum Thema

Termine stehen auch am Mittwoch an. Dazu gehört neben dem obligatorischen Abschlusstraining eine weitere Pressekonferenz, dann allerdings ganz offiziell ohne Kinder. Eine öffentliche Einheit, wie zuletzt in Berlin, wird es in Leipzig übrigens nicht geben. Zwar bittet Jogi Löw seine Jungs auch am Samstag noch einmal auf die Plätze am Cottaweg. Fans sind dort aber nicht zugelassen.

Am Sonntag gegen 11.30 Uhr ist der Auftritt der Nationalmannschaft an der Pleiße vorbei. Dann hebt der Flieger Richtung Dortmund ab. Im Sportcentrum Kaiserau verbringt die Mannschaft um Kapitän Manuel Neuer die Stunden vor dem Nations-League-Spiel gegen die Niederlande am Montag.