12. Februar 2020 / 20:43 Uhr

Willkommen in Leipzig! Werder Bremen zu Kurztrainingslager in Leipzig eingetroffen

Willkommen in Leipzig! Werder Bremen zu Kurztrainingslager in Leipzig eingetroffen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Mit von der Partie ist auch Werders Club-Legende Claudio Pizarro.
Mit von der Partie ist auch Werders Club-Legende Claudio Pizarro. © Christian Modla
Anzeige

Vor dem Bundesliga-Spiel gegen RB Leipzig reist die Bremer Mannschaft am Mittwochabend an. Zur Vorbereitung nutzen sie den Alfred-Kunze-Sportpark von der BSG Chemie zum trainieren.

Anzeige
Anzeige

Leipzig. Der Klassenerhalt ist das Ziel. Nächster Halt auf dem Weg dorthin ist für den SV Werder Bremen ausgerechnet Leipzig. Die Hansestädter trafen am Mittwochabend in der Messestadt ein. Denn bevor es am Samstag ab 15:30 Uhr gegen RB Leipzig geht, bittet Coach Florian Kohfeldt die Seinen zum Kurztrainingslager. Werder logiert mitten im Herzen Leipzigs, hat im Steigenberger Quartier bezogen.

JETZT Durchklicken: Bilder von der Ankunft vor dem Hotel

Ankunft von Werder Bremen am 12.02.2020 am Steigenberger Grandhotel Leipzig. Zur Galerie
Ankunft von Werder Bremen am 12.02.2020 am Steigenberger Grandhotel Leipzig. ©
Anzeige

Trainiert wird ab Donnerstag dann im Alfred-Kunze-Sportpark. Für kleines Geld, die Rede ist von 1000 Euro. Plus Wimpel, Dankbarkeit und Druschba, Freundschaft. Der AKS ist in Bundesliga-Kreisen beliebt, wurde in der unmittelbaren Wettkampfvorbereitung schon von Eintracht Frankfurt, Bayern München und Borussia Dortmund beehrt.

Jetzt! Durchklicken: Bilder aus dem Trainingslager von Werder Bremen bei der BSG Chemie Leipzig.

Die Mannschaft des SV Werder Bremen trainiert in der Vorbereitung auf das Spiel gegen RB Leipzig im Alfred-Kunze-Sportpark. Zur Galerie
Die Mannschaft des SV Werder Bremen trainiert in der Vorbereitung auf das Spiel gegen RB Leipzig im Alfred-Kunze-Sportpark. ©

Der Ex-Leipziger Davie Selke ist trotz Gelb-Rot-Sperre mit in Leipzig. Wie auch ein anderer Ex-Leipziger. Clemens Fritz, 38, hat seine Top-Karriere beim VfB Leipzig gestartet, wurde eine Bremer Institution (288 Bundesligaspiele) und ist seit November Chefscout des SVW. Beim Kurztrainingslager soll Fritz als mit allen Wassern gewaschener Fahrensmann Gutes tun. In Gesprächen, mit Blicken und Gesten.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt