21. Januar 2022 / 15:01 Uhr

Willkommen und Abschied: Hallescher FC holt Wosz von RB Leipzig und verliert Boyd

Willkommen und Abschied: Hallescher FC holt Wosz von RB Leipzig und verliert Boyd

Antje Henselin-Rudolph
Leipziger Volkszeitung
Während Joscha Wosz (r.) auf Leihbasis zum HFC wechselt, wird Terrence Boyd woanders auf Torejagd gehen.
Während Joscha Wosz (r.) auf Leihbasis zum HFC wechselt, wird Terrence Boyd woanders auf Torejagd gehen. © Getty Images
Anzeige

Dass RB Leipzigs Joscha Wosz sich mehr Einsatzzeiten wünscht, war schon lange bekannt. Die soll er nun bekommen. Der Bundesligist leiht den 19-Jährigen zunächst bis zum Sommer an den Halleschen FC aus. Dort liegen Willkommen und Abschied nah beieinander. Denn der HFC verliert Stürmer Terrence Boyd.

Halle. (Vorübergehender) Abgang bei RB Leipzig. Der Bundesligist leiht Joscha Wosz an den Halleschen FC aus. Das bestätigten beide Clubs am Freitag. Für den 19-Jährigen ist es eine Rückkehr in die alte Heimat. Er ist in Halle geboren. "Wosz ist eine spannende Personalie. Er will sich durch Spielpraxis weiter entwickeln und hat sich trotz mehrerer Angebote für uns entschieden. Er ist hoch veranlagt und kann uns im offensiven Mittelfeld weiterhelfen", erklärte HFC-Sportdirektor Ralf Minge in einer Vereinsmitteilung. Der Neffe des ehemaligen HFC- und Nationalspielers Dariusz Wosz ist offensiv flexibel einsetzbar, vor allem aber rechts im Mittelfeld zu Hause.

Anzeige

Wosz wechselte 2015 aus der Jugend des HFC an den Cottaweg, debütierte unter Julian Nagelsmann am 3. Oktober 2020 im Heimspiel gegen den FC Schalke 04 (4:0) bei den Profis, als er in der Schlussphase eingewechselt wurde. Der erhoffte Durchbruch gelang in der Folge allerdings nicht. In der laufenden Saison stand Wosz lediglich beim 4:1-Sieg gegen Mainz in der Schlussphase für wenige Minuten auf dem Platz. Coach Domenico Tedesco bewertet die Entscheidung für eine Leihe deshalb auch positiv. "In diesem Alter musst du spielen", betonte er am Freitag. "Wir sind im Trainerteam Freunde davon ehrlich zu sein." Ein solches ehrliches Gespräch habe es auch mit Wosz gegeben. Die klare Botschaft: Einsatzperspektiven würden bei einem Verbleib in Leipzig weiter Mangelware sein. "Es wäre auch unfair, ihm zu sagen, weil wir Verletzte haben und im Training Elf gegen Elf spielen wollen, musst du da bleiben." Die Leihe ist zunächst bis zum 30. Juni befristet.

Einer kommt, ein anderer geht. Im Kampf um den Klassenverbleib in der dritten Fußball-Liga kann der HFC nicht mehr auf Terrence Boyd bauen. Nach übereinstimmenden Medienberichten soll der Torjäger für eine Ablösesumme in Höhe von 300.000 Euro zum Drittliga-Konkurrenten 1. FC Kaiserslautern wechseln. Halle bestätigte auf dpa-Anfrage am Freitagmittag diesen Wechsel noch nicht. Der Angreifer allerdings verabschiedete sich schon mal von den Fans.

Der 30-jährige Boyd spielte seit Sommer 2019 für die Hallenser und sorgte mit seinen 39 Treffern in 85 Punktspieleinsätzen maßgeblich dafür, dass die Saalestädter in der dritthöchsten Spielklasse blieben.

Mit: dpa