11. Juli 2019 / 15:52 Uhr

Wimbledon: Simona Halep erreicht erstmals Finale - Duell mit Rekordjägerin Serena Williams

Wimbledon: Simona Halep erreicht erstmals Finale - Duell mit Rekordjägerin Serena Williams

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Duellieren sich im Finale von Wimbledon: Simona Halep (links) und Serena Williams.
Duellieren sich im Finale von Wimbledon: Simona Halep (links) und Serena Williams. © (c) PA Wire
Anzeige

Ein Jahr nach dem Wimbledon-Coup von Angelique Kerber greift Tennisspielerin Simona Halep nach dem Titel. Im Halbfinale besiegte die Rumänin die Ukrainerin Jelina Switolina und trifft in ihrem ersten Finale in London auf Serena Williams.

Anzeige
Anzeige

Die rumänische Weltklassespielerin Simona Halep kann sich in Wimbledon zur Nachfolgerin von Angelique Kerber küren. Die letztjährige French-Open-Gewinnerin zog am Donnerstag dank eines verdienten 6:1, 6:3 gegen die Ukrainerin Jelina Switolina erstmals ins Endspiel des Rasenklassikers in London ein. Ein Jahr nach dem Titel-Coup der Kielerin Kerber trifft die 27-Jährige am Samstag auf die US-Amerikanerin Serena Williams.

Mehr zu Wimbledon

Halep: "Unglaubliches Gefühl"

„Es ist ein unglaubliches Gefühl. Das ist einer der besten Momente in meinem Leben“, sagte Halep nach ihrem klaren Erfolg. Vor rund 15.000 Zuschauern entwickelte sich auf dem Centre Court auf der altehrwürdigen Tennis-Anlage im Südwesten Londons zunächst eine Partie mit langen Grundlinien-Duellen. Die ersten beiden Spiele dauerten allein 20 Minuten, dann zog die ehemalige Nummer eins der Tennis-Welt davon.

In dem 72 Minuten dauernden Duell konnte die Weltranglisten-Achte Switolina in ihrem ersten Grand-Slam-Halbfinale der Rumänin nicht genügend entgegensetzen. Nach einem ausgeglichenen Auftakt in den zweiten Satz holte sich Halep das Break zum 4:3 und sicherte sich nach 72 Minuten die Chance auf ihren zweiten Grand-Slam-Titel.

Ranking: Die Preisgeld-Könige unter den Tennisspielern

Rafael Nadal, Roger Federer und Novak Djokovic haben insgesamt schon weit über 300 Millionen US-Dollar an Preisgeld kassiert. Mit Sponsorenverträgen und Antrittsgeldern verdienen die Profis allerdings teilweise noch viel mehr. Der SPORTBUZZER zeigt die aktiven Preisgeld-Könige des Tennissports zum Durchklicken. Zur Galerie
Rafael Nadal, Roger Federer und Novak Djokovic haben insgesamt schon weit über 300 Millionen US-Dollar an Preisgeld kassiert. Mit Sponsorenverträgen und Antrittsgeldern verdienen die Profis allerdings teilweise noch viel mehr. Der SPORTBUZZER zeigt die aktiven Preisgeld-Könige des Tennissports zum Durchklicken. ©
Anzeige

Wer folgt auf Kerber?

Im Viertelfinale von Eastbourne beim letzten Vorbereitungsturnier vor Wimbledon hatte Kerber die 27-jährige Rumänin mit einem überzeugenden Auftritt noch besiegt. Als es beim Grand Slam um Ruhm und Ehre ging, verabschiedete sich die deutsche Hoffnungsträgerin schon in der zweiten Runde. Halep dagegen beendete nicht nur im Achtelfinale die Erfolgsserie der erst 15-jährigen US-Amerikanerin Cori Gauff, sondern erreichte nun ihr fünftes Grand-Slam-Finale.

Haleps Final-Gegnerin ist die Top-Spielerin Williams. Die 37-Jährige gewann ihr Halbfinale des Rasen-Tennisturniers in London am Donnerstag klar mit 6:1, 6:2 gegen die Weltranglisten-54. Barbora Strycova aus Tschechien. Für Williams geht es am Samstag um den 24. Grand-Slam-Titel, mit dem sie den Allzeit-Rekord der Australierin Margaret Court einstellen würde. Vor einem Jahr hatte Williams das Endspiel gegen Angelique Kerber verloren. Die US-Amerikanerin steht zum elften Mal im Finale von Wimbledon.

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN