02. Januar 2020 / 21:34 Uhr

Winter-Transfer zum FC Bayern? Joao Cancelo darf Manchester City wohl verlassen

Winter-Transfer zum FC Bayern? Joao Cancelo darf Manchester City wohl verlassen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Winter-Transfer zum FC Bayern? Joao Cancelo darf Manchester City wohl verlassen
Winter-Transfer zum FC Bayern? Joao Cancelo darf Manchester City wohl verlassen © imago images/PA Images
Anzeige

Der FC Bayern München könnte schon bald einen neuen Rechtsverteidiger verpflichten - und der angebliche Kandidat Joao Cancelo darf seinen Klub Manchester City offenbar verlassen. Trainer Pep Guardiola ließ nun durchblicken, dass er den Portugiesen nicht um jeden Preis halten will.

Anzeige
Anzeige

Der FC Bayern München und die Suche nach einem Rechtsverteidiger: Nach der angeblichen Absage von Benjamin Henrichs in Richtung FCB könnte ein Winter-Transfer eines portugiesischen Nationalspielers wieder heißer werden. Joao Cancelo darf seinen Klub Manchester City wohl verlassen. Bei einer Presserunde erweckte sein Coach Pep Guardiola nicht den Eindruck, dass er den 25-Jährigen unbedingt halten wolle. "Er muss entscheiden, ob er bei uns weitermachen will oder nicht", wird der Ex-Bayern-Coach zitiert. "Das ist ein freies Land und jeder kann selbst entscheiden, was er aus seinem Leben macht."

Von 2010 bis 2019: Die besten Transfers des Jahrzehnts

Welcher Transfer war im zurückliegenden Jahrzehnt der beste? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die 25 erfolgreichsten Spieler-Wechsel in Europas Top-Ligen.  Zur Galerie
Welcher Transfer war im zurückliegenden Jahrzehnt der beste? Der SPORTBUZZER zeigt die 25 erfolgreichsten Spieler-Wechsel in Europas Top-Ligen.  ©
Anzeige

Cancelo vor Winter-Transfer zum FC Bayern? FCB-Trainer Flick sucht Option

Ein Winter-Transfer beim FC Bayern würde Sinn ergeben. Schließlich ist der deutsche Rekordmeister auf der rechten Außenbahn schwach aufgestellt. Aktuell hilft mit Benjamin Pavard ein gelernter Innenverteidiger auf der Position aus.

Mehr vom SPORTBUZZER

Hinzu kommt: Bayern-Trainer Hansi Flick sieht Joshua Kimmich, jahrelang auf der rechten FCB-Seite beheimatet, als defensiven Mittelfeldspieler. "Diese Position spielt er schon und auch in Zukunft in der Nationalmannschaft. Für das zentrale defensive Mittelfeld hat er noch mehr Potenzial, da ist er noch fokussierter", erklärte Flick vor kurzem im Kicker. Im Sportmagazin kündigte der Weltmeister-Co-Trainer von 2014 daher auch an, nach einer "zusätzlichen Option" hinten rechts zu suchen, die "sofort weiterhelfen" kann.

50 ehemalige Bayern-Spieler und was aus ihnen wurde

Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. Zur Galerie
Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. ©

Guardiola über möglichen Bayern-Transfer Cancelo: "Was passiert, passiert"

Und Cancelo wäre sicherlich ein Kandidat dafür: Der portugiesische Nationalspieler war erst im Sommer für 65 Millionen Euro von Juventus Turin zu den Citizens gewechselt - doch sportlich konnte er die Erwartungen bisher nicht erfüllen. City-Coach Pep Guardiola ließ ihn in der Premier League erst fünf Mal von Beginn an ran. In der Champions League stehen ebenfalls vier Einsätze zu Buche. Laut eines Bild-Berichts von Ende Dezember sollen die Bayern an einer Leihe Cancelos interessiert sein. Guardiola scheint (im Gegensatz zum Transfer-Theater um Leroy Sané) nicht vollends gegen einen Winter-Wechsel zu sein: "Wir haben diesen Spieler für einige Jahre verpflichtet, nicht nur für sechs Monate. Aber was passiert, passiert", sagte er.

Hoffnungen auf regelmäßige Einsatzzeiten könnte sich Joao Cancelo als möglicher Winter-Transfer des FC Bayern aktuell machen: Mit Niklas Süle und Lucas Hernández fallen die beiden Stamminnenverteidiger des FC Bayern weiterhin verletztungsbedingt aus. Der deutsche Nationalspieler laboriert weiterhin an den Folgen seines Kreuzbandrisses. Süle selbst ist optimistisch bei der EM 2020 dabei zu sein. Bundestrainer Löw gibt sich hingegen eher zurückhaltend, was eine EM-Nominierung des Münchners angeht. "Bei Niklas Süle muss man abwarten, auch da bauen wir überhaupt keinen Druck auf. Es gibt Spieler, die brauchen dann ein, zwei Monate länger. Bei Niklas ist das noch zu früh, um das zum jetzigen Zeitpunkt seriös einzuschätzen", so Löw gegenüber der Sport Bild.

Die SPORTBUZZER-Elf des Jahrzehnts in der Bundesliga

Die <b>SPORT</b>BUZZER-Leser hatten die Qual der Wahl und haben ihre Bundesliga-Elf des Jahrzehnts gevotet (In den Kategorien Innenverteidigung, defensives Mittelfeld und offensives Mittelfeld waren jeweils Mehrfachabstimmungen möglich). Zur Galerie
Die SPORTBUZZER-Leser hatten die Qual der Wahl und haben ihre Bundesliga-Elf des Jahrzehnts gevotet (In den Kategorien "Innenverteidigung, "defensives Mittelfeld" und "offensives Mittelfeld" waren jeweils Mehrfachabstimmungen möglich). ©

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt