09. Januar 2022 / 11:14 Uhr

Lediglich virtuell: Winterlauf durch den Georgengarten ist erneut abgesagt

Lediglich virtuell: Winterlauf durch den Georgengarten ist erneut abgesagt

Norbert Fettback
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Fällt erneut ins Wasser: Der Winterlauf im Georgengarten - hier eine Reminiszenz an 2020 - wurde wie schon im vorigen Jahr coronabedingt abgesagt.
Fällt erneut ins Wasser: Der Winterlauf im Georgengarten - hier eine Reminiszenz an 2020 - wurde wie schon im vorigen Jahr coronabedingt abgesagt. © Norbert Fettback
Anzeige

Der Winterlauf durch den Georgengarten kann wegen Corona abermals nicht stattfinden. "Mit Blick auf unsere Verantwortung für die Gesundheit der Sportler gab es leider keine andere Möglichkeit", sagt Sprecher Manfred Wassmann. Es gibt eine virtuelle Alternative.

Die Corona-Pandemie hat der hannoverschen Laufszene auch zu Beginn des neuen Jahres einen ersten Strich durch die Planungen gemacht. Der Winterlauf durch den Georgengarten, der für den 16. Januar angesetzt worden war, ist wie schon 2021 abgesagt worden. „Mit Blick auf unsere Verantwortung für die Gesundheit der Sportler gab es leider keine andere Möglichkeit“, sagt Manfred Wassmann, Sprecher für die vier Vereine von der Graft umfassenden SG als gemeinsame Ausrichter. Vorgesehen waren Läufe über 7,7 und 4,5 Kilometer sowie ein Rennen für Kinder.

Anzeige

Der 6. Winterlauf im Georgengarten sollte den Auftakt zur 19. Serie des Sparkassen-Laufpasses der Region Hannover bilden. Für 2022 hat sich die Zahl der Veranstaltungen aufgrund dieser Absage nunmehr auf 35 reduziert. Als nächste steht am 5. Februar der Bothfelder Crosslauf auf dem Programm.

Mehr Berichte aus der Region

Trotz der aktuellen Fragezeichen infolge der Corona-Pandemie scheint die Zuversicht bei den Verantwortlichen ungebrochen. „2022 ist ein Übergangsjahr, um gemeinsam weiter durchzuhalten“, sagt Stefanie Eichel, Geschäftsführerin der Veranstaltungsagentur Eichels-Event, die die Serie koordiniert. Danach hoffe man, wieder verlässlich planen zu können.

Anzeige

Alternativ zu Läufen, die aufgrund der Corona-Folgen nicht in Wettkampfform ausgerichtet werden können, gibt es auch in diesem Jahr sogenannte virtuelle Veranstaltungen. Dafür hatten 2021 fast 1000 Freizeitsportler eine spezielle Startnummer geordert. Dies ist erneut gefragt. Derzeit sind 330 Anmeldungen registriert, deutlich mehr als zum gleichen Zeitpunkt des Vorjahres

Auch im Georgengarten wird der abgesagte Winterlauf von Mittwoch bis Sonntag auf markierten Strecken nun virtuell angeboten.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.