14. Oktober 2020 / 10:39 Uhr

Wir suchen das Brandenburger "Bild der Woche" (KW 42)

Wir suchen das Brandenburger "Bild der Woche" (KW 42)

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Wir suchen das Brandenburger Bild der Woche (KW 42).
Wir suchen das Brandenburger "Bild der Woche" (KW 42). © M. Schütt/J. Frick/B. Feller/Verein
Anzeige

Der SPORTBUZZER Brandenburg hat wieder vier Szenen von der vergangenen Fußballwoche zusammengestellt – votet für euren Favoriten!

Anzeige

Auf den Fußballplätzen der Region geht es Woche für Woche zur Sache. Wir gehen dabei regelmäßig mit der Kamera auf Bilderfang und suchen das Bild der Woche. Die Abstimmung läuft bis zum Freitag um 12 Uhr und wird am Wochenende via Facebook aufgelöst. Durch alle Bilder der Woche der Saison 2020/21 könnt ihr euch hier nochmal durchklicken, die Erstplatzierten der Saison 2019/20 findet ihr unter diesem Link.

Anzeige
Emotionen.
Emotionen. © Verein

1.Der Schiedsrichter - dein Freund und Helfer: Das würden zwar sicher nicht alle Amateurfußballer in Brandenburg ohne Widerworte unterschreiben, Daniel Malak vom Landesligisten SV Grün-Weiss Brieselang dürfte beim Gastspiel gegen die zweite Mannschaft des SV Babelsberg 03 (2:0) aber froh gewesen sein, dass der Unparteiische Andreas Donhauser ihn in dieser Szene bei seinem Krampf unterstützend zur Seite stand. Foto: Benjamin Feller

In Bildern: Die Brandenburger "Bilder der Woche" der Saison 2020/21.

<b>Das sind die Brandenburger Bilder der Woche der Saison 2020/21.</b> Zur Galerie
Das sind die Brandenburger "Bilder der Woche" der Saison 2020/21. ©
Rogge
Redebedarf. ©

2.Marcus Hoffmann (l.) und Sven Roggentin kennen sich noch aus gemeinsamen Zeiten beim VFC Plauen (2008 bis 2010). Am Samstag trafen die beiden Routiniers mit ihren Teams im Achtelfinale des AOK-Landespokals aufeinander. Während Hoffmann mit seinem Fußball-Regionalligisten beim 4:1 (2:0) über den Brandenburgliga-Vertreter Oranienburger FC Eintracht nicht viel anbrennen ließ, stand die etatmäßige Nummer eins Roggentin dieses Mal nicht im Kader des OFC und bekam eine Pokal-Pause. Redebedarf zwischen beiden gab es aber dennoch: Anlass dürfte ein nicht gegebenes Babelsberger Tor kurz vor der Halbzeit gewesen sein. Grund: Ein zweiter Ball soll auf dem Spielfeld gewesen sein. Foto: Matthias Schütt



10.10.2020, Fußball,Landespokal, Pokalspiel, Achtelfinale,SV 1908 Gruen-Weiss Ahrensfelde-Ludwigsfelder FC, Jahnsportstaette Hauptplatz
im Bild: v.l. Christopher Lemke (Ludwigsfelder FC),Jan Glinker (SV 1908 Gruen-Weiss Ahrensfelde) Tor zum 0:1
Last-Minute-Treffer. © Julius Frick

3.Das Tor zum Viertelfinaleinzug für den Oberligisten Ludwigsfelder FC: Es liefen die letzten Sekunden im Achtelfinal-Auftritt beim Landesliga-Nord-Vertreter Grün-Weiss Ahrensfelde und alle stellten sich nach dem bis dato torlosen Spiel wohl schon auf eine spannende Verlängerung ein. Dann schlugen die Gäste aus der Autobauerstadt doch noch zu. Steven Marx passte geschickt vor das Tor des SV Grün-Weiss und dort köpfte Christopher Lemke den Ball in der Nachspielzeit ins Tor des Außenseiters. Dabei überwand er niemand geringeren als Jan Glinker, den früheren Profi-Torhüter vom 1. FC Union Berlin und 1. FC Magdeburg. Foto: Julius Frick

Bild 1
Choreografie. © Verein

4.Was für ein Abschied für Axel Heidepriem! Im Sommer trat der 50-Jährige als Männertrainer beim Kreisligisten Mögeliner SC zurück. Nach 13 durchaus erfolgreichen Jahren als Übungsleiter gab er das Amt an Thomas Kunz weiter. Am Samstag wurde er mit einem Abschiedsspiel zwischen den MSC-Legenden und der Auswahl "Axel & Friends" verabschiedet und bekam von seinen Fans unter anderem eine mehr als beeindruckende Choreografie präsentiert. Foto: Verein

Hier abstimmen: Wählt euer "Bild der Woche"

Hier abstimmen: Wählt euer "Bild der Woche"

Tipp: Die komplette SPORTBUZZER-Berichterstattung zur EM 2021 findest Du auch in der superschnellen EM-App von Toralarm. Und folge gerne @sportbuzzer auf Instagram!