28. Januar 2018 / 20:20 Uhr

"Wir wollten Selbstvertrauen sammeln": Stimmen zum 6. Turbine-Hallencup

"Wir wollten Selbstvertrauen sammeln": Stimmen zum 6. Turbine-Hallencup

Christoph Brandhorst
Märkische Allgemeine Zeitung
IMG_9422
Turbine-Coach Matthias Rudolph freut sich, dass die Rückrunde bald beginnt. © Christoph Brandhorst
Anzeige

Turbine Potsdams Svenja Huth hat freiwillig auf einen Einsatz in der Halle verzichtet und Ehrenpräsident Bernd Schröder sah ein vorweg genommenes Finale.

Anzeige
Anzeige

Matthias Rudolph (Trainer Turbine Potsdam): „Wir wollten Selbstvertrauen sammeln, uns ein positives Gefühl holen. Nächstes Wochenende geht es nach Prag mit Testspielen gegen Sparta und Slavia – und dann sind es ja auch nur noch zwei Wochen bis es wieder losgeht.“

Svenja Huth (Spielerin Turbine Potsdam, aber beim Hallencup nicht dabei): „Natürlich kribbelt es, Hallenfußball macht immer Spaß. Aber diesmal hat die Vernunft gesiegt. Nach der Verletzung im vorigen Jahr setzte ich diesmal in der Halle aus. Wir haben viele junge Mädels, die Lust haben und sich sofort in die Liste eingetragen haben. Und die machen das echt gut.“

Bernd Schröder (Ehrenpräsident Turbine Potsdam): „Es war ja nicht die erste Garnitur, aber die Mannschaft hat sich sehr gesteigert. Mit ihrem schnellen Spiel hat sie Sparta im Halbfinale überrascht. Die haben nach den Auftritten davor nicht damit gerechnet, dass wir so spielen können.“

Turbine-Hallencup 2018: Tag 2 in Bildern.

Die Turbinen gewannen das Halbfinale gegen Sparta Prag (weiße Trikots) mit 3:0. Zur Galerie
Die Turbinen gewannen das Halbfinale gegen Sparta Prag (weiße Trikots) mit 3:0. © Jan Kuppert
Anzeige

Noosha Aubel (Sport-Dezernentin der Stadt Potsdam): „Für mich war es ja der erste Hallencup hier in Potsdam und es ist fantastisch, dass Turbine dann auch noch gewinnt.“

Inka Wesely (Ex-Spielerin von Turbine Potsdam): „Ich habe ja in den vergangenen Jahren auch nie in der Halle gespielt, aber trotzdem ist es etwas anderes, das Ganze jetzt entspannt von der Tribüne zu verfolgen. Die Atmosphäre in der Halle ist wieder super.“  

Mathias Morack (Geschäftsführer Turbine Potsdam): „Es war wieder ein Top-Turnier. Wir hatten eine junge Mannschaft. Der Erfolg sollte für die Rückrunde Selbstvertrauen geben.“

Mehr zum Turbine-Hallencup

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt