28. April 2020 / 14:02 Uhr

#WirAlle-Kampagne: RB Leipzig startet Spendenaufruf für Kinderstiftung "Die Arche"

#WirAlle-Kampagne: RB Leipzig startet Spendenaufruf für Kinderstiftung "Die Arche"

Thomas Fritz
Leipziger Volkszeitung
Die Arche ist das vierte Projekt, das RB Leipzig unterstützen will.
"Die Arche" ist das vierte Projekt, das RB Leipzig unterstützen will. © Getty Images / André Kempner
Anzeige

Fußball-Bundesligist RB Leipzig spendet 20.000 Euro für die Kinderstiftung „Die Arche“. RB-Fans sind aufgerufen, den Betrag durch Direktspenden oder die Ersteigerung von Teamartikeln zu erhöhen. Ab Dienstag kann für Fußballschuhe von Ibrahima Konaté und ein Trikot von Christopher Nkunku geboten werden.

Anzeige
Anzeige

Leipzig. Im Rahmen seiner #WirAlle-Kampagne unterstützt RB Leipzig in einer mehrwöchigen Spendeninitiative verschiedene Institutionen in der Stadt mit mindestens 100.000 Euro aus eigenen Mitteln. Nach der Leipziger Tafel, den Fußballvereinen der Stadt und Straßenkinder e.V. sammelt der Fußball-Bundesligist nun Geld für „Die Arche“. Das christliche Kinder- und Jugendwerk, das sich gegen Kinderarmut in Deutschland engagiert, wird von RBL mit einem Sockelbetrag von 20.000 Euro ausgestattet. Durch Teamartikel-Auktionen und Direktspenden können die Fans die Summe aufstocken. Im Laufe des Dienstags werden auf dem Auktions-Portal „United Charity“ Fußballschuhe von Ibrahima Konaté und ein Trikot von Christopher Nkunku versteigert – beides original signiert.

Rangnick versteigert Trainingsoutfit

Der Fußball-Bundesligist hatte bei seinen bisherigen Spendenaufrufen für die Leipziger Tafel 51.300 Euro, für die Fußballvereine der Stadt 40.574 Euro und für den Straßenkinder e.V. 33.025 Euro eingesammelt. „Wir möchten durch diese Spendeninitiative unserer sozialen Verantwortung weiter gerecht werden und auch unsere Fans und Unterstützer aufrufen, ebenfalls mitzuhelfen, sodass wir diese schwierige Situation gemeinsam meistern können“, hatte Marketing-Chef Florian Scholz zu Beginn der #WirAlle-Kampagne mitgeteilt. In den kommenden Wochen dürften weitere Spendenaufrufe folgen.

Mehr zu RB

Auch der frühere Leipziger Sportdirektor und Coach Ralf Rangnick sammelt unterdessen Geld für wohltätige Zwecke. Der 61-Jährige versteigert online ein handsigniertes Trainingsoutfit (Shirt, kurze und lange Hose). Das Geld soll dem Verein „Kinderlachen“ zukommen, der bedürftige Kinder in ganz Deutschland unterstützt. Rangnicks Auktion läuft noch bis Mittwochabend. Darüber hinaus engagiert sich der gebürtige Schwabe mit seiner Ralf-Rangnick-Stiftung seit 2018 für verschiedene Projekte für Kinder in Leipzig und der Region.