28. November 2022 / 09:21 Uhr

Wirbel um Bademäntel-Kommentar von Sandro Wagner – ZDF kündigt Gespräch an

Wirbel um Bademäntel-Kommentar von Sandro Wagner – ZDF kündigt Gespräch an

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Sandro Wagner ist für das ZDF bei der WM in Katar im Einsatz.
Sandro Wagner ist für das ZDF bei der WM in Katar im Einsatz. © IMAGO/Martin Hoffmann (Montage)
Anzeige

Sandro Wagner wird als Experte oft gefeiert. Nach einem Kommentar beim Deutschland-Spiel gegen Spanien muss der ZDF-Experte aber auch Kritik einstecken. Der Sender kündigt ein Gespräch an und entschuldigt sich für einen Kommentar des Ex-Profis.

Nach Kritik an einem Kommentar von Sandro Wagner während des WM-Spiels Deutschland gegen Spanien will das ZDF sich mit seinem TV-Experten besprechen. Der ehemalige Fußballprofi hatte in der 79. Minute gesagt: "Vorhin habe ich gedacht, die ganze Kurve ist voller Deutschland-Fans. Dann habe ich erst gemerkt, das sind die katarischen Bademäntel." Wagner spielte damit auf die in Katar traditionellen, langen weißen Gewänder, Thawb genannt, an, die viele Männer auch im Stadion tragen.

Anzeige

Bei Twitter wurde die Aussage von einigen Nutzern kritisiert. "Die Klamotten der Menschen als katarische Bademäntel zu bezeichnen ist einfach nur rassistisch und ekelhaft! Man merkt wie hasserfüllt die Kommentatoren wieder mal sind gegen Katar", schrieb ein Nutzer beispielsweise. Ein anderer Nutzer kommentierte die Wortwahl des Ex-Profis als den bisher "deutschesten Moment der WM" und fügte in einem weiteren Kommentar an: "Deutsche sind einfach so unverschämt, eine perfekte Mischung aus Ignoranz und Rassismus."

Das ZDF-"Sportstudio" reagierte in einer Antwort auf einen Tweet zum Thema: "Sandro Wagners Aussage über den Thawb ist leider in einer emotionalen Phase des Spiels passiert. Das darf es nicht. Wir werden das besprechen."

Anzeige: Erlebe die gesamte Bundesliga mit WOW und DAZN zum Vorteilspreis