31. März 2020 / 17:23 Uhr

Witziges Video aus Wolfsburg: Baseball mit dem Staubsauger!

Witziges Video aus Wolfsburg: Baseball mit dem Staubsauger!

Benno Seelhöfer
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Auch beim Staubsaugen: Die Baseballer der Blackbirds legen während der Corona-Pandemie den Ball nicht aus der Hand.
Auch beim Staubsaugen: Die Baseballer der Blackbirds legen während der Corona-Pandemie den Ball nicht aus der Hand. © Baschin/Privat
Anzeige

Egal ob in der Hängematte, in der Badewanne oder in der Küche: Auch die Verbandsliga-Baseballer der Wolfsburg Blackbirds bleiben in diesen Tagen zu Hause – und können die Finger nicht vom Baseball lassen. In einem witzigen Video werfen sich die Spieler von zu Hause aus Bälle zu. Und das in den unterschiedlichsten Situationen.

Anzeige
Anzeige

„Wir bleiben zu Hause“, lautet derzeit das Motto vieler Menschen. Um sich damit zu solidarisieren, haben die Wolfsburger Baseballer nun im Internet ein Video veröffentlicht, in dem auch sie zeigen, wie viel Spaß die Zeit daheim bereiten kann. „Ich habe einige andere Baseball-Videos gesehen“, sagt einer der Initiatoren der Aktion und Blackbirds-Teamsprecher Steffen Bohr über seine Inspiration. „Ich dachte dann, dass wir als Team auch was machen müssen.“

Mitstreiter hatte er im Verein schnell gefunden. „Innerhalb kürzester Zeit kamen über 40 Clips zusammen“, freut sich der Spieler der 1. Mannschaft der Fallersleber. „Meine Frau ist zum Glück von Beruf Videografin, innerhalb weniger Minuten hatte sie alles zusammengeschnitten.“ In dem Video sind Sportler der gesamten Sparte zu sehen, Spieler der beiden Herren-Mannschaften sowie des Jugendteams.

Auch die Baseballer der Wolfsburg Blackbirds bleiben zu Hause

Bohr hat mit dem Video aber auch noch andere Pläne als bloß Werbung fürs Daheimbleiben zu machen. „Wir haben in den Abspann noch den Satz ,Wolfsburg – wir schaffen das’ eingefügt. Vielleicht wollen anderen Mannschaften das aufgreifen.“ Der Blackbird würde sich wünschen, dass Wolfsburger Teams anderer Sportarten den virtuellen Baseball aufgreifen und ihrerseits ein Video, in dem sie ihren eigenen Ball durch die Videoclips werfen, im Internet hochladen. Bohr: „Vielleicht schaffen wir es ja auch zur Spitze – und der VfL lässt den Ball wandern.“

Die Wolfsburger Baseballer sind während der Corona-Pandemie nicht nur in Sachen Unterhaltung, sondern auch sportlich auf Improvisation angewiesen. Denn der Spielbetrieb ruht mindestens bis zum 3. Mai, Training auf dem Platz ist nicht möglich. Der Home-Opener gegen den Bundesligisten Hamburg Stealers am 4. April liegt auf Eis, soll aber nachgeholt werden. Ebenfalls bitter: „Wir bereiten uns ein halbes Jahr auf die Saison vor – und dann wird alles auf den Kopf gestellt. Wir haben alle große Angst, dass die Saison vielleicht nicht stattfindet.“ Aber Bohr stellt auch klar: „Trotzdem geht es erst mal nur um die Gesundheit und um nichts anderes.“

Mehr heimischer Sport

Zu Hause trainieren ist dank vieler Hilfsmittel aber möglich, viele Spieler der Blackbirds können mit verschiedenen Geräten im Garten sogar auch das Schlagen trainieren – und müssen sich nicht nur Bälle zuwerfen. Bohr selbst macht das auch, genießt aber auch mal die freie Zeit. „Ich habe in den letzten Monaten viel Energie in den Baseball gesteckt. Ich nutze die Zeit jetzt zur Entschleunigung und mache viel mit meinen beiden Töchtern.“