02. Dezember 2022 / 10:49 Uhr

DFB-Boss Neuendorf vermeidet Bekenntnis zu Flick und Bierhoff – Watzke nimmt an WM-Analyse teil

DFB-Boss Neuendorf vermeidet Bekenntnis zu Flick und Bierhoff – Watzke nimmt an WM-Analyse teil

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
DFB-Präsident Bernd Neuendorf (rechts, eingeklinkt) hat eine umfassende Analyse mit Oliver Bierhoff (links), Hans-Joachim Watzke (Mitte, eingeklinkt) und Hansi Flick angekündigt.
DFB-Präsident Bernd Neuendorf (rechts, eingeklinkt) hat eine umfassende Analyse mit Oliver Bierhoff (links), Hans-Joachim Watzke (Mitte, eingeklinkt) und Hansi Flick angekündigt. © IMAGO/Nordphoto/Sven Simon/Revierfoto (Montage)
Anzeige

Bernd Neuendorf hat am Freitag eine umfangreiche Aufarbeitung des deutschen WM-Ausscheidens angekündigt und einen klaren Fahrplan definiert. Ein Bekenntnis zu Bundestrainer Hansi Flick und DFB-Direktor Oliver Bierhoff vermied der Verbandsboss. Teil des Analyse-Teams wird auch BVB-Boss Hans-Joachim Watzke sein.

Mit einer rund zweiminütigen Stellungnahme und ohne klares Bekenntnis zur sportlichen Führung um Bundestrainer Hansi Flick und DFB-Direktor Oliver Bierhoff hat Verbands-Präsident Bernd Neuendort am Freitag auf das Vorrunden-Aus der deutschen Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Katar reagiert. Der DFB-Boss definierte das weitere Vorgehen und erklärte, dass auch Hans-Joachim Watzke, Geschäftsführer von Borussia Dortmund, an der Aufarbeitung der WM-Enttäuschung teilnehmen werde.

Anzeige

"Das Ausscheiden aus dem Turnier schmerzt außerordentlich. Wir müssen trotzdem den Blick nach vorne richten und werden deshalb ein geordnetes Verfahren einleiten, wie wir mit dieser Situation umgehen. Das bedeutet, dass wir einen Fahrplan entwickelt haben. Dieser Fahrplan sieht vor, dass wir uns in der kommenden Woche zusammensetzen werden. Das bedeutet Hansi Flick, das bedeutet Oliver Bierhoff, Aki Watzke und meine Person", erklärte Neuendorf vor der Heimreise am Flughafen von Doha: "Das wird ein erstes Treffen sein, wo wir besprechen werden, wie diese Situation sich darstellt."

Anschließend formulierte er eindeutige Forderungen an Flick und Bierhoff. "Meine Erwartung an die sportliche Leitung ist, dass sie zu diesem Treffen eine erste sportliche Analyse dieses Turniers vornimmt. Dass sie aber auch Perspektiven entwickelt für die Zeit nach dem Turnier mit dem Blick auf die Europameisterschaft im eigenen Land. Die Analyse muss auch die Entwicklung der Nationalmannschaft und unseres Fußballs seit 2018, seit der letzten WM, umfassen."

Neuendorf: DFB wird "keine Wasserstandsmeldungen abgeben"

Neuendorf verdeutlichte damit, dass ihm die seit Jahren andauernde negative Entwicklung des DFB-Teams bewusst ist. Bei der WM 2018 in Russland hatte man sich ebenfalls schon nach der Vorrunde verabschiedet, bei der EM im vergangenen Jahr war im Achtelfinale Schluss. Bei diesen beiden Turnieren stand noch Flick-Vorgänger Joachim Löw an der Seitenlinie. Bierhoff, der auch schon den WM-Triumph 2014 miterlebt hatte, ist derweil seit 2004 für den DFB tätig.

Anzeige

"Das ist eine Anforderung und ein Anspruch, den wir als Verbandsleitung an die sportliche Leitung in dieser Situation haben", erläuterte Neundorf weiter: "Wir werden auf dieser Grundlage dann weitere Gespräche führen. Ich bin großer Anhänger von klaren Verfahren. Das haben wir eingeleitet. Wir gehen davon aus, dass wir diese Gespräche in großem Respekt miteinander und vertraulich führen. Insofern bitte ich um Verständnis, dass wir keine Wasserstandsmeldungen abgeben werden, sondern dann, wenn wir diese Gespräche beendet haben und die Analyse beendet ist, mit einem Ergebnis auf sie zukommen."

Flick und Bierhoff hatten nach dem 4:2 gegen Costa Rica am Donnerstagabend, das aufgrund des zeitgleichen japanischen Sieges gegen Spanien nicht zum Weiterkommen reichte, persönliche Konsequenzen ausgeschlossen. Im Sommer 2024 findet die Europameisterschaft in Deutschland stand. Flicks Vertrag beim DFB läuft bis zum 31. Juli 2024, Bierhoff ist noch bis zum gleichen Datum an den Verband gebunden.

Anzeige: Erlebe die gesamte Bundesliga mit WOW und DAZN zum Vorteilspreis